Wahoo Diving Unipessoal, Lda.

Estrada da Birmania s/n, 9580-507 Vila do Porto, Santa Maria
Portugal

Telefon +351 296 884005
info@wahoo-diving.com

Standort

Hallenplan

boot 2017 Hallenplan (Halle 3): Stand E16

Geländeplan

boot 2017 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 08  Tauchen
  • 08.02  Dienstleistungen (Tauchen)
  • 08.02.01  Tauchschulen

Tauchschulen

  • 08  Tauchen
  • 08.02  Dienstleistungen (Tauchen)
  • 08.02.02  Tauchreise

Tauchreise

  • 08  Tauchen
  • 08.02  Dienstleistungen (Tauchen)
  • 08.02.03  Tauchbasen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Tauchbasen

Tauchbasis

Als erste und einzige deutsche Tauchbasis auf Santa Maria bieten wir individuelle Tauchgänge fernab vom Massentourismus. Entgegen anderen Tauchzielen, die bereits restlos durchorganisiert sind, spürt man hier noch einen Hauch von Abenteuer.

Seit September 2015 befindet sich unsere Tauchbasis ca. 300m oberhalb des Hafens von „Vila do Porto“ – unserem eigentlichen Treffpunkt für die Tauchausfahrten.

Die Anmeldung kann am Hafen erfolgen, wer jedoch Leihausrüstung benötigt sollte bei uns an der Tauchbasis vorbeikommen.

Nach dem Tauchen spülen wir die Ausrüstung am Hafen. Direkt an unserer Anlegestelle haben wir hierfür einen Süßwasseranschluss.

Danach werden eure Sachen in einer Box verstaut und zur Basis mitgenommen. Die Anzüge werden über Nacht zum Trocknen aufgehängt und am nächsten Tag bringen wir wieder alles mit zum Hafen.

Leihausrüstung: Scubapro/Subgear, Mares und Polaris. Wir haben neue Anzüge und Jackets von Scubapro.

Tauchflaschen (Stahl): 7L, 12L und 15L (MONOVENTIL)

Anzüge: 7mm + 6mm Eisweste (kombinierbar)

Jackets: Scubapro und Polaris

Atemregler: Scubapro MK2 Evo / R195, Mares MR22 / Abyss

Computer: Subgear XP10

Lampen: Scubapro & Hartenberger

UW-Fotokamera auf Anfrage

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tauchbasen

Santa Maria

Santa Maria ist die südlichste und sonnigste Insel der Azoren. Durch die Nähe zum Golfstrom herrscht ganzjährig ein mildes Klima. Eine beständig leichte Brise macht auch die heißesten Tage des Jahres angenehm. Saftig grüne Hügel mit Kuhweiden, Weinbergen, Bananenplantagen, kleinen Gruppen der inseltypischen geduckten Häuschen mit ihren Brotöfen und ursprüngliche Wälder verleihen der Insel ihr liebliches Aussehen. An der Küste wechseln sich steile Klippen mit wunderschönen Sandstränden ab. Die noch nicht restlos erschlossene Infrastruktur ermöglicht Individualreisenden einen Erlebnisurlaub nach eigenen Ideen und Engagement.

Unterkünfte
Für Individualreisende, Familien oder Reisegruppen organisieren wir gerne private Landhäuser auf Anfrage oder sind bei der Suche nach einem passenden Hotel und Mietwagen gerne behilflich.

Freizeit
Gesunde Luft und intakte Natur laden zu ausgedehnten Spaziergängen auf den Pico Alto oder in eine der Schluchten ein. Sportbegeisterte können sich Mountainbikes ausleihen, wer’s lieber bequem mag, erkundet die Insel mit dem Mietwagen.

Mehrere Naturschwimmbäder (Anjos, São Lourenço, Maia) und einige Sehenswürdigkeiten (z.B. Leuchtturm, Heimatmuseum, das Fort oder die „Rote Erden“) bieten die Möglichkeit, Tauchen mit einem Familienurlaub zu verbinden, auch Canyoning wird inzwischen angeboten. Freunde des Wassersports können neben Tauchen auch Surfen, Wasserski, Wakeboard und Kajak fahren.

Unser “Hausriff São Lourenço” bietet als Kinderstube vieler Fischarten auch sehr gute Möglichkeiten zum Schnorcheln. Mehrere Bäche laden zum Flußwandern ein.

Restaurants
Kneipen, Bars und Restaurants verschiedener Preisklassen bieten in Vila do Porto und verstreut auf der Insel neben landestypischen Speisen auch Pizza und andere bekannte Gerichte. In São Lourenço sorgen eine Hamburger-Bar und ein Fischrestaurant für kulinarische Genüsse.

Einkaufen
In Vila do Porto befinden sich ein Markt, mehrere Supermärkte und kleinere Läden. Auch in allen kleinen Ortschaften (Santo Espirito, Santa Barbara, São Pedro, Almagreira) gibt es „Minimercados“.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tauchbasen

Tauchrevier

In der Regel werden alle Tauchplätze mit dem Boot (8,40m RIB) angefahren. Insofern tauchen wir grundsätzlich vom Boot aus. Es gibt aber auch Möglichkeiten von Land zu tauchen – für unerfahrene Taucher bzw. als Ausweichtauchplätze bei Schlechtwetter.

Wir haben als einzige Tauchbasis über 60 Tauchplätze im Programm – darunter befinden sich auch „Liebhaberplätze“ wie kleinere Höhlen oder spezielle Plätze um verschiedene Arten von Nacktschnecken zu finden.

Die Basics

  • Wassertemperaturen bis 25°C im Sommer, bis mind. 17°C im Winter
  • Sichtweiten durchschnittlich 20 – 40 m, zeitweise bis 60 m!
  • über 60 Tauchplätze in allen Schwierigkeitsgraden, darunter 10 als ausgewiesene Marine-Reservate (Besonderheit auf den Azoren!)
  • durch die Golfanströmung unglaublicher Fischreichtum
  • Bootstauchgänge von Anfang Mai bis Ende Oktober / bester Reisezeitraum: Juni-September

Die Spots

  • wunderschöne Steilwände
  • etliche Untiefen direkt vorgelagert
  • 14 Grotten und Höhlen (bzw. Höhlensysteme)
  • bizarrste Fels- und Lava-Formationen (Überhänge, Torbögen, Canyons, Säulenbasalt)

Unsere Highlights

  • „Formigas“ liegen 20 Meilen von São Lourenço entfernt im offenen Meer und sind, was Formation, Artenvielfalt und Großfischvorkommen angeht, einer der ganz heißen Spots im Nordatlantik.
  • „Dollabarat“ liegt 3 Meilen neben den Formigas. Die Tiefe steigt von mehreren 100m bis auf 4m an.
  • „Ambrosia“ ein echter seamount mit Spitze auf 42 m Tiefe – unser Mobula-Spot
  • (Diese 3 Hochseetauchplätze werden nur gegen Aufpreis angefahren)

Fauna und Flora

  • An der Küste: Große Zackenbarsche, Amberjacks, Barracudas, Sardinenschwärme, Muränen, Oktopusse, Stachelrochen, Schnecken, Borstenwürmer, Schwarze Korallen, Seeanemonen, Schwämme
  • In den Höhlen: Einhorngarnelen, Scherengarnelen, Bärenkrebse, Oktopusse, verschiedene Nacktschnecken, Steinschwämme, große Meeräschen, Yellowjacks, Muränen, Stachelrochen
  • Im Freiwasser: Große Stachelmakrelen, verschiedene Haiarten, Thunfische, Delphine, Schildkröten, Gelbschnabelsturmtaucher, Adlerrochen, pelagische Stachelrochen

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Steffen Neuer Inhaber von Wahoo Diving

Als ich 2011 das erste Mal die Insel und ein paar Tauchplätze kennenlernte, habe ich mich sofort in dieses kleine Fleckchen Erde verliebt. Die unberührte Natur und die fantastischen und vor allem vielfältigen Tauchplätze haben mich sofort in ihren Bann gezogen. Das Potenzial, das diese Inseln mitten im Atlantik bieten, ist in Europa einzigartig!

Nach einem Jahr als Divemaster und 5 Jahren als Tauchlehrer auf verschiedenen Tauchbasen der Welt, darunter eine Saison als Tourleader eines Safari-Bootes in Thailand, ergab sich Ende 2014 die Chance, meinen Traum zu realisieren, eine kleine und familiär geführte Tauchbasis zu übernehmen. Das Konzept des Gründers, mit individuellem Service und außerhalb des Standardprogramms vieler anderer Tauchbasen, wird beibehalten. Die ein oder andere Neuerung wird es aber geben.

  • Lieblingstauchplatz: „Ambrosia“ – Wo sieht man schon einmal Walhai, Mobulas und Delfine während eines Tauchganges?
  • Schönstes Erlebnis: Ein 60-Minuten Tauchgang mit einem Manta in der Saison 2014 vor dem Tauchplatz „Caverna Malbusca“. In Interaktion mit einem solch großen, und dennoch grazilen Tier zu sein ist mit Worten einfach nicht zu beschreiben.
  • Hobbys: Tauchen, Lesen und Kochen
  • taucht seit 1997

Márcia Skipperin und rechte Hand

Márcia, gebürtig von der Insel Fajal, lebt seit 1995 auf Santa Maria. Sie ist seit 2012 für Wahoo Diving tätig und kennt das Revier bestens. Als ausgebildete Wanderführerin hat Márcia auch den ein oder anderen Geheimtipp für Wanderer. Außerdem macht sie die besten Falafel weit und breit.

  • Lieblingstauchplatz: „Pedrinha“ (wahrscheinlich hat sie über 75% ihrer Tauchgänge hier absolviert) „Die unendlichen Fischschwärme faszinieren mich immer wieder auf‘s Neue“
  • Hobbys: Wandern, Lesen, das Meer
  • taucht seit 2012

Marion Diveguide & Office

Ist seit 2015 im Wahoo-Team. In Deutschland hat Marion nebenbei im Tauchshop gearbeitet, Tauchausfahrten bzw. -reisen organisiert und als Divemaster begleitet. Bei Wahoo Diving ist Sie unter Wasser, auf dem Boot und im Büro aktiv.

  • Lieblingstauchplätze: „Die Felsformationen der Tauchplätze „Baixa da Maia“ oder „Leanderhöhle“ auf der Ostseite von Santa Maria gefallen mir besonders gut. Aber auch das Tauchen auf „Pedrinha“ oder „Ambrosia“ ist sehr aufregend.“
  • Hobbys: Tauchen, Kochen, Yoga
  • Taucht seit 2004
Buddy Wahoo – Pfützenheld & WindGURU
Unser treuer Begleiter und „Lieblings-Buddy“ seit Juni 2015.

Mehr Weniger