Düsseldorfer Yachtclub e.V.

Rotterdamer Str. 30, 40474 Düsseldorf
Deutschland

Telefon +49 211 432802
Fax +49 211 4541812
info@dyc.de

Hallenplan

boot 2018 Hallenplan (Halle 14): Stand A60

Geländeplan

boot 2018 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Organisationen/Behörden/Vereine
  • 12.02  Sportverbände/Vereine
  • 12.02.01  Boating/Yachting (Verbände/Vereine)
  • 13  Marinas/Wassersportanlagen
  • 13.01  Marinas/Liegeplätze
  • 13.01.01  Marinas/Yachthäfen

Marinas/Yachthäfen

Unsere Produkte

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Aus- und Weiterbildung im DYC

Im Clubhaus des Düsseldorfer Yachtclubs werden Kurse zum Erwerb der amtlichen Sportbootführerscheine angeboten.

Kursangebot:

Amtlicher Sportbootführerschein ( SBF See )
Amtlicher Sportbootführerschein (Binnen)
Sport-Küsten-Schifferschein (SKS)
Sprechfunk SRC (See) mit UBI (Binnen)
Pyro - Fachkunde

Weitere Informationen und Kontakt über:

Mehr Weniger

Produktkategorie: Marinas/Yachthäfen

Liegeplätze in Düsseldorf

Unser Yachthafen 
mit der wahrscheinlich schönsten Terrasse am Rhein
Der Düsseldorfer Yachtclub bietet Wassersportfreunden Liegeplätze als Tages-, Kurzzeit- und Dauergastlieger. Der Hafen befindet sich in der Nähe des Stadtzentrums und in unmittelbarer Nähe zur Messe.

Die umfangreiche Ausstattung des Hafens und der Werft, sowie die Clubgastronomie stehen Ihnen als Liegeplatz-Inhaber zur Verfügung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Motoryacht - Sport

Unsere Ausgangsbasis
Durch veränderte Bedingungen ist das Segeln auf dem Rhein etwas zurückgegangen. Dadurch finden sich in unserem Hafen fast ausschließlich Motoryachten – vom offenen Boot bis zur Motoryacht. Doch nicht nur im Hafen des DYC liegen die Yachten der Mitglieder, sondern auch in den Gewässern der Niederlande, Kroatien, Italien und Spanien. Das Zentrum der Kameradschaft ist und bleibt unser Clubhaus.

Mit ihren Fahrten gewannen unsere Motorbootfahrer viele Preise.
Insbesondere beim „Pavillon d’Or“, der auch schon dreimal vom DYC ausgerichtet wurde, gewann Dr. Rüdiger Trupp auch in 2011, 2012 und 2013 wieder den begehrten Siegerpokal.

Bereits in den Jahren 2003, 2004 und 2009 war Dr. Trupp Gewinner des Pavillon d’Or. Er bewältigte mit seinem Boot in 10 Tagen 1300 km mit 33 Schleusen. Die Sternfahrt des Pavillion d’Or führte diesmal über Main, Rhein, Maas, Waal, Ijsselmeer bis nach Leer.

An Bord mit Freunden
Unter dem Motto „An Bord mit Freunden“ organisiert der DYC gemeinschaftliche Motorbootreisen auf Charteryachten in europäischen Binnengewässern. Diese sind besonders für Anfänger geeignet, die im Kreise von Clubkameraden den Kontakt zum praktischen Wassersport intensivieren möchten

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Fahrtensegeln im DYC

Die Fahrtensegler sind eine große Gruppe im DYC, sei es auf eigenem Kiel, auf den clubeigenen Yachten oder auf Charteryachten. Gesegelt wird in allen Regionen der Welt. Unter dem Motto “an Bord mit Freunden” segeln wir gemeinsam auf unseren beiden clubeigenen Schiffen, einer X 442 sowie einem H Boot. Theoretische und praktische Ausbildung kommt nicht zu kurz.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Kinder und Jugendsegeln im DYC

Wir führen für unsere Jüngsten und unsere Jugend keine Segelkurse in der Form ein- oder mehrwöchiger Blockveranstaltungen durch, sondern unterrichten die Kinder im Segeln,  während sie bei uns mitmachen, also Vereinsmitglied seid. Im Rahmen dieser Mitgliedschaft werden unsere Jüngsten und die Jugendlichen von jungen Trainerinnen und Trainern an das Segeln herangeführt. Grundlage ist ein über das ganze Jahr laufender Trainingsplan in dem immer wieder die verschiedenen Fertigkeiten geübt werden. Unsere bisherige Erfahrung ist, daß sowohl die Jüngsten, als auch die Jugendlichen durch das direkte "Mitnehmen" aufs Boot und die sehr unmittelbare Betreuung durch Trainerin/Trainer eine sehr hohe Lernmotivation haben.  Die Grundfertigkeiten des praktischen Segelns werden dabei extrem schnell gelernt. Zusätzlich hilft das "Ich zeig Dir wie das geht … " unter Kindern hervorragend. Unsere Trainerinnen und Trainer sind selbst meist sehr erfolgreich Regatten gesegelt. Die Theorie, z.B. wie komme ich von A nach B, Wichtiges zu Wind und Wetter, wer muß wem Ausweichen, etc. die zum praktischen Segeln erforderlich ist gibt es dabei unmittelbar vor Ort. Natürlich kann er bei uns auch den Jüngstenschein machen.

Auf unserem Jugend- und Ausbildungsrevier, dem Löwensee, haben wir fast ganzjährig Segelbetrieb.
Den Interessen unserer Jüngsten und Jugendlichen, aber auch der Eltern folgend, gibt es drei Schwerpunkte. Das reine Freizeitsegeln, also Segeln lernen und dann sich regelmäßig mit anderen am See zu treffen und zu segeln (nun, ja da wird auch immer ein bißchen weitergelernt). Das sportliche Segeln, für die die auch mal Regatten segeln wollen und natürlich später auch bei Interesse und Engagement den Spitzensport. Haben Kinder und Jugendliche Spaß daran, dann bestehen im DYC ganz viele Möglichkeiten, der Start mit dem Opti und später Jollensegeln  und andere größere Boote; bei uns können darüber hinaus alle Segel- und Bootscheine gemacht werden usw.

Weitere Informationen auf unserem Stand auf der boot oder über jugend@dyc.de

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Regatten segeln...

… der Inbegriff für den Segelsport. Schon die Liste der Regatten aufzuzeigen an welchen Mitglieder des DYC in den vielen Jahren mit guten bis sehr guten Ergebnissen teilgenommen haben, verbietet, sich weil sie einfach zu lang ist. Mit dabei waren Starbootregatten, Regatten für Piraten und Laser. Weiter aber auch Regatten mit Kielbooten auf großen Seerevieren wie Nordsee, Ostsee, Mittelmeer und anderen. Immer wieder erwähnenswert sind da die Siege von Willi Illbruck mit seiner Pinta und Micheal Illbruck als Sieger des Volvo Ocean Race 2002. Im Umfeld viele, viele weitere Regatten, Bootsklassen und siegreiche Seglerinnen und Segler. Aktuell konzentrieren sich die Regattateilnahmen der Kleinsten auf Optiś und dann die Jugend im weiteren auf Jollen wie 420er, 470er, Laser, 29er. Darüber hinaus gibt es viele 505er Segler, aber viele Regatten auf J70 und anderen. Und alles mit Erfolgen, die sich sehen lassen wie Inga-Marie Hofmann und Henrike Leitl die für Deutschland vom 9. bis 20. Dezember 2017 an der Youth Worlds Sailing in Sanya/China teilgenommen haben.

Darüber hinaus stellt der DYC seit vier Jahren ein Team welches in der ersten Liga der Deutschen Segel-Bundesliga mitsegelt.

Weitere Informationen auf unserem Stand auf der boot oder über jugend@dyc.de

Copyrights Bilder: Sven Jürgensen, DSBL // Gerd Eiermann 420er

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boating/Yachting (Verbände/Vereine)

Der DYC als Ausrichter von Regatten

Regatten aus(zu)richten – hat eine lange Tradition im Düsseldorfer Yachtclub.

Der Düsseldorfer Yachtclub, der Bonner SC, der Kölner SC und der Uerdinger YC haben vom 3. bis 9. Juni 1922 die erste Rheinwoche veranstaltet. Die Regatta mit rund 60 Booten ging von Andernach bis nach Emmerich. Nach einigen kleineren Regatten in den Vorjahren ist dies die erste große, letztich auch namhafte, Regatta die der DYC, hier gemeinsam mit drei weiteren wichtigen Vereinen des Umlandes ausgerichtet hat. Eine Regattaserie, in die der DYC bis heute, in etwa alle fünf Jahre eingebunden ist.

Der Düsseldorfer Yachtclub liegt unmittelbar am Rhein, ein für nationale und internationale Meisterschaften, insbesondere auch im Jugend- und Jüngstenbereich, völlig ungeeignetes Revier. So hat sich der Düsseldorfer Yachtclub fast 90 Jahre lang, also bis 1996, auf die Rheinwoche oder auf Regatta-Teilnahmen konzentriert.

1996 gelang es in Zusammenarbeit mit der K.Z.& R.V. Hollandia in Medemblik eine Internationale Deutsche und Niederländische Starbootmeisterschaft durchzuführen: Auf dem Ijsselmeer quasi dem Hausrevier des DYC (wie gesagt, der Rhein … und alle anderen Reviere sind erheblich weiter weg)! Sei es die Schirmherrschaft seitens des niederländischen Ministerpräsidenten de Kopp und des damaligen Kanzlers Kohl, gewesen, sei es die Euphorie für den Europäischen Gedanken gewesen, es ist den damals Zuständigen gelungen den DSV von der Sinnhaftigkeit der Änderung der Statuten zu überzeugen. Der DSV änderte sein Statut dahingehend, daß es möglich war, eine Internationale Deutsche Meisterschaft im Ausland durchzuführen.

Medemblik sei ein riesiger Erfolg gewesen, so steht es in unserem Jahrbuch zum Hundert­jährigen Bestehen des DYC. Nach der Starbootmeisterschaft gab es eine größere Pause, bis dann 2002 die Opti-IDJüM und 2005 die 470 IDM in Medemblik durchgeführt wurden sowie danach in kurzer Folge 2011 die 420er IDM, 2013 die 505er Europameisterschaft und 2016 sowohl die 29er IDM als auch die 420er IDJM. Darüber hinaus organisieren wir seit mehr als 10 Jahren unsere Pinta Opti Trophy in Medemblik, die gleichzeitig, also seit 10 Jahren, die Landesjüngstenmeisterschaft für Opti A und B in Nordrhein-Westfalen ist. Für die Kinder ist diese Veranstaltung ein großer Höhepunkt im Jahresverlauf, kommen doch viele erstmals auf ein großes Revier.
Die Ausrichtung von Regatten ist dabei ein durchaus wichtiger Bereich unseres Vereinslebens geworden.

Weitere Informationen auf unserem Stand auf der boot oder über jugend@dyc.de

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Düsseldorfer Yachtclub e.V. (DYC) ist mit seinem Gründungsjahr 1908 einer der traditionsreichen Wassersportvereine in Deutschland. Mitten in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf am Rhein gelegen, bietet er seinen aktiven Mitgliedern aller Altersklassen einen Ausgangspunkt, sowohl im Bereich des Segelsports als auch im Motorbootsport. Hier am Rhein, an der Rotterdamer Straße 30 liegt das Clubhaus des Vereins mit dem dazu gehörigen Hafen und seinem Liegeplatzangebot. Der Löwensee bei Kaarst ist unser Ausbildungs- und Jugendrevier.

Anders als viele Vereine,die sich z.B. nur auf das Segeln konzentrieren hat der Düsseldorfer Yachtclub eine ganze Reihe Schwerpunkte die sich sehr gut untereinander ergänzen:

  • Ausbildung und Weiterbildung
  • Fahrtensegeln
  • Motorbootsport
  • Kinder- und Jugendsegeln
  • Regatten segeln (einschließlich der Teilnahme an der Deutschen Segel-Bundesliga) und als Ausrichter von Regatten
Der Rhein ist das Hausrevier, dort wird heute primär Motorboot gefahren. DYC Mitglieder sind aber auch auf niederländischen Gewässern, auf Nord- und Ostsee, im Mittelmeer und auf vielen weiteren Gewässern anzutreffen.

Mehr Weniger