myVALE c/o Schott Orthopädie-Schuhtechnik GmbH & Co. KG

August-Vilmar-Str. 19 A, 34576 Homberg/Efze
Deutschland

Telefon +49 5681 9366490
Fax +49 5681 60215
info@my-vale.com

Hallenplan

boot 2018 Hallenplan (Halle 12): Stand D16

Geländeplan

boot 2018 Geländeplan: Halle 12

Ansprechpartner

Karsten Weber

Telefon
05681-93 66 490

E-Mail
weber@my-vale.com

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.14  Wassersportbekleidung/Accessoires
  • 03.14.03  Boots-Schuhwerk

Boots-Schuhwerk

  • 09  Surfen/Windsurfen/Kitesurfen/Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards/Zubehör
  • 09.01.06  Beach-Fashion

Unsere Produkte

Produktkategorie: Beach-Fashion

Unsere Klassiker

Die myVALE Zehensandalen - nach em individuellen Fußabdruck gefertigt und biomechanisch optimiert!

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boots-Schuhwerk

Unsere H2O / H2O Boot

Wasserresistent und oberflächenschonend - auf See, am Strand, im Schwimmbad oder in anderen Wellnessbereichen

Mehr Weniger

Produktkategorie: Beach-Fashion

Unsere Exclusive

Handgefertigt und nach Maß - Außergewöhnliche Materialien wie Lachsleder, SWAROVSKI ELEMENTS u.a.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Beach-Fashion

Unsere myVALE Timber

Echtes Holz - individuell. extrem leicht und bequem

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

myVALE – ästhetische Sandalen, die dem Gesundheitsbewusstsein und dem Wunsch nach individuellem Flair gerecht werden

Feiner weißer Sand, gleißende Sonne und durchtrainierte Surfer, die an einem der berühmtesten Strände Sydneys auf die perfekte Welle warten…in Curl Curl Beach, Australien. Genau vor dieser Traumkulisse wurde die Geschäftsidee zu einer ganz neuartigen Sandale geboren. Ein Schuhwerk, das den lockeren australischen Lifestyle, die Naturverbundenheit und entspannte Mentalität mit deutscher Präzisionsarbeit und orthopädischem Know-How verbinden sollte.

myVALE – die Entstehungsgeschichte
Nimm den Urlaub mit nach Hause

Badeshort, Surfbrett und Flip-Flops: das ist die australische Grundausstattung am Strand. Und selbst in feinen Restaurants können sich die „Aussies“ augenscheinlich nicht von ihren lässigen Sommerschuhen trennen. Markus Schott war seit jeher fasziniert von der modischen Gelassenheit der Australier. Schon in den Neunzigern wurde ihm klar, dass er diese mit dem Wissen aus seinem traditionellen Familienunternehmen für Orthopädie-Schuhtechnik verknüpfen wollte. Als Fachmann war er besonders darauf bedacht, die offensichtlichen Nachteile einfacher Flip-Flops zu beseitigen. Den Füßen sollte ein stabiler Halt gegeben werden, um den Druck auf die Gelenke abzufangen und dem Körper so wohlzutun.

Zeitgleich mit seinen Australienaufenthalten gingen bei Markus Schotts Familienunternehmen „Schott Orthopädie-Schuhtechnik“ im hessischen Homberg/Efze vermehrt Anfragen nach dünnen orthopädische Einlagen für Sommerschuhe ein. Markus Schott fing an zu experimentieren. Er fräste schließlich den individuellen Fußabdruck direkt in die Sohle der Sandale ein. So entstand ein maßgeschneiderter Schuh, der darüber hinaus dem Geschmack modebewusster und lässiger Träger entsprach. Die Entwicklung der myVALE Sandale begann.

Zunächst produzierte Markus Schott zusammen mit Henry Schmidt, seinem Produktionsleiter, in den Werkräumen des Familienunternehmens vereinzelte Paare auf Bestellung. Das über Jahre erworbene Know-How der beiden als Orthopädie- Schuhmachermeister[1] und bei Markus zusätzlich noch als Podologe, half ihnen, die optimale Anpassung an den Fuß zu finden. Sie perfektionierten die verschiedenen Arbeitsschritte und feilten an der Optik. Heraus kam eine Sandale, die individuell an das Fußbett und zugleich an visuelle Geschmackwünsche angepasst ist. Die abrollerleichternde Sohle bietet eine ideale, gelenkschonende Fersen- und Stoßdämpfung und optimiert somit den Gangzyklus.

Anfang Juni 2008 präsentierte Markus Schott die „myVALE-Sandale“ erstmals auf dem Hessentag in Homberg/Efze. Das durchweg positive Feedback der Hessentags-Besucher bestärkte Markus Schott in seiner Entscheidung, mit myVALE durchzustarten und die anfängliche Idee in ein ernstzunehmendes Markenprodukt – Made in Germany – umzuwandeln und in professionelle Bahnen zu lenken. Durch die enge Beziehung zu seinem Heimatort, gepaart mit einem Produkt von durchaus internationalem Flair entstand das Motto: "global unterwegs, jedoch regional verwurzelt", dem das Unternehmen bis heute treu geblieben ist.

"global unterwegs, jedoch regional verwurzelt"

Im Juni 2008 gründete Markus Schott das Label „myVALE“. In aufwendiger Handarbeit produzieren er und seine Mitarbeiter die neuartigen Sandalen,  die sie über den eigenen Online-Shop mit internationaler Ausrichtung vertreiben (www.my-vale.com).

Der Clou: Durch die reine Handarbeit ist es myVALE möglich, auch spezielle Kundenwünsche in einen der insgesamt 25 Arbeitsschritte zu integrieren. Die Bestellungen können via Internet, Telefon oder in einem der Stores aufgegeben werden. Weitere Informationen unter: www.my-vale.com

Wie entsteht die myVALE Sandale?

1. Nachdem sich der Kunde seine myVALE Sandale ausgesucht und diese bestellt hat, wird ihm zuerst die myVALE Footprint-Box zugeschickt.

2. Hier muss er seine beiden Fußabdrücke auf beiden Seiten der Box hinterlassen. Wie das genau funktioniert, wird in der beiliegende Anleitung erklärt und ist auch online als Video zu sehen.

3. Wenn die Fußabdrücke in der myVALE Footprint-Box sind, schickt der Kunde diese zurück an myVALE. Hier fallen keine zusätzlichen Kosten für den Versand an, ausgenommen bei Bestellungen außerhalb von Deutschland.

4. Ist die myVALE Footprint-Box bei myVALE eingetroffen, werden die Fußabdrücke geprüft und danach in die Produktion gegeben.

5. Ein 3D-Scanner erfasst die individuelle Fußlandschaft des Kunden.

6. Nun folgt der entscheidende Arbeitsschritt. Unter Berücksichtigung orthopädischer Gesichtspunkte wird der Fußabdruck von qualifizierten Orthopädie-Schuhmachermeistern modelliert. Dadurch können eventuell vorhandene Fehlstellungen erkannt und korrigiert werden.

7. Das Fußbett wird mittels CNC-Maschine gefräst und die myVALE Sandale aus allen  Komponenten des gewählten myVALE Modells in Handarbeit zusammengebaut.

8. Die myVALE Sandalen werden dem Kunden zugesandt.

Interessantes Detail: Der aus der Footprint-Box gewonnene Fußabdruck wird unter dem Namen des Kunden gespeichert und kann für Nachbestellungen wieder verwendet werden.

Was macht die myVALE-Sandale so besonders?
Die myVALE Qualitätskriterien

Material

- Einsatz von ausgewählten, hochwertigen und hautfreundlichen Materialien
- langlebig und schadstoffgeprüft …
- echtes Leder …
- limitierte Stückzahlen (Unikate)

Herstellung

- echte Handarbeit mit über 25 Arbeitsschritten
- individuell angepasstes Fußbett
- zu 100 % angepasste Riemen
- rutschfeste und robuste Laufsohle
- abrollerleichternde „Rocker“ Sohle
- die komplette Herstellung liegt in der Mitte von Deutschland
- jede myVALE Sandale ist eine Einzelanfertigung
- handmade in Germany

Gesundheitsfördernde Wirkung

Werden die Füße in herkömmlichen Zehensandalen stark beansprucht und falsch belastet, ist man mit myVALE entspannt, sicher und wesentlich länger unterwegs.

Genau das belegt die im November 2014  in dem Fachmagazin International Orthopaedics veröffentlichte Studie der Universitätsklinik für Orthopädie, Wien.

Prof. Dr. Manuel Sabeti- Aschraf, Leiter der Studie, bestätigt: „Die myVALE Sandale führt zu sehr guten, auch subjektiv durch den Patienten wahrgenommenen Ergebnissen und ist sehr zu empfehlen.

Vorteile

- perfekte Passform und optimaler Halt
- entspanntes Abrollen
- ein vollwertiger Schuh für den ganzen Tag
- individuelles, einzigartiges Design
- ideale Fersen- und Stoßdämpfung zur Gelenkschonung
- Druckumverteilung, -reduzierung von Druckspitzen
- orthopädische Handicaps werden berücksichtigt und korrigiert
- schockabsorbierender Auftritt der Ferse
- Stützung des Längsgewölbes auf der Fußinnenseite

Service

- schnelle und kompetente Beratung per Telefon, Mail, Brief, …
- 1 Jahr Garantie auf die gesamte Sandale
- Neubestellungen bequem und schnell ohne erneuten Fußabdruck
- günstiger Reparaturservice aller myVALE-Sandalen

Produktlinien

Ob für die Strandbar, den Casual-Friday oder ausgedehnte Stadttouren... Die aktuellen myVALE Produktlinien, die man auf www.my-vale.com bestellen kann, bieten für jede Gelegenheit und jeden Geschmack die passende Fußbekleidung:

myVALE BASIC …
sind everybody’s Darling. Die klassischen Modelle bilden die Basis von myVALE und verkörpern den casual, urbanen Streetstyle. Neueste Entwicklung – der myVALE Wombat. Die ersten maßgefertigten Freizeit -, Haus -, Allround -, Wohlfühlpatschen aus echtem Tiroler Walkfilz, mit individuell optimiertem Fußbett von myVALE.

myVALE EXCLUSIVE …
verleiht der normalerweise besonders legeren Zehensandale einen luxuriösen und extravaganten Touch. Die Sandalen werden aus außergewöhnlichen Materialien wie zum Beispiel Lachsleder oder SWAROVSKI ELEMENTS gefertigt. Jeder Schuh von myVALE EXCLUSIVE ist nur in limitierter Stückzahl erhältlich.

myVALE DESIGNER
Der Online-Designer von myVALE bietet über 35 Mio. Möglichkeiten sich seine ganz persönliche myVALE Sandale zusammenzustellen. Mit der individuellen Auswahl von Riemen, Fußbett-, Zwischensohlen- und Laufsohlenfarbe, Fußbettbezug, Applikation und anderen Extras entsteht das eigens designte Modell direkt am Bildschirm und wird nach den persönlichen Vorgaben nach Maß und per Hand gefertigt.

myVALE Geschenkboxen
ermöglichen es unseren Kunden, einer Freundin, einem Freund ein besonderes Geschenk zu machen! Hierbei kann unter vier verschiedenen Geschenkbox Kategorien gewählt werden.

1. Bronze (119,- €)
2. Silver (149,- €)
3. Gold (189,- €)
4. Platin (289,- €) 

Kunden erhalten von myVALE die myVALE Footprint-Box mit einem Geschenkbox-Code in entsprechendem Wert, einen Rücksendeschein und einer Anleitung für das Fußabdrucknehmen. Der Beschenkte kann sich dann sein Modell im myVALE Onlineshop aussuchen oder mit dem myVALE Designer selbst zusammenstellen.

Nachdem der Beschenkte seine Fußabdrücke in der Footprint-Box hinterlassen hat, wird alles zusammen an myVALE zurückgesendet und der Schuh geht in die Fertigung.

Orthopädische Komponenten

1. Neben der modischen Komponente und dem individuellen Fußabdruck des Kunden, treten vermehrt auch weitere orthopädische Korrekturmöglichkeiten in den Fokus.

2. Hierzu zählen beispielsweise Gelkissen für "Vielläufer" und "Komfort" Freunde, die zusätzliche Dämpfung im Fersenbereich bieten und sich beim Gehen stoßhemmend auf Gelenke bis hin zum Rücken auswirken. Das Gelkissen wird immer in Verbindung mit einem Alcantara- oder Lederbezug, farblich passend, im Fußbett integriert.

3. Für Kunden die eine Beinverkürzung (BVK) haben, können in die Sandale Erhöhungen eingearbeitet werden. Hier ist die ärztliche Anordnung ratsam bzw. eine genaue Angabe erforderlich.

4. Bei Bedarf werden in die Sandale Innen-, oder Außenranderhöhungen mit einarbeitet. Auch hier muss jedoch eine medizinische Indikation gegeben sein.

5. Kunden die unter einem Fersensporn leiden, haben die Möglichkeit der Integration eines Entlastungspunktes in die Sandale, der bereits bei der Fertigung berücksichtigt wird.

6. Zahlreiche weitere Modifizierungen (auf Anfrage)

Auszeichnungen

- Produkt des Jahres 2010
- ISPO BRANDNEW 2010
- Red Dot Design Award 2011
- Aufnahme in die Sammlung des deutschen Schuhmuseums Offenbach
- Nominierung „Designpreis Deutschland“ 2011
- Nominierung „Großer Preis des Mittelstandes“ 2011
- Nominierung „Großer Preis des Mittelstandes“ 2012
- Shortlist Drapers Footwear and Accessories Awards 2012
- Nominierung „Service-Innovationspreis Deutschland” 2012
- Nominierung „German Design Award 2013“
- Finalist „Großer Preis des Mittelstandes“ 2013
- Hessischer Gründerpreis 2013
- Großer Preis des Mittelstandes 2014
- Good Design Award 2015



 

Mehr Weniger