Yamaha Motor Deutschland GmbH

Hansemannstr. 12 41432, 41468 Neuss
Deutschland
Telefon +49 2131 2013-0
Fax +49 2131 2013-200
info@yamaha-motor.de

Hallenplan

boot 2018 Hallenplan (Halle 10): Stand C22

Geländeplan

boot 2018 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.02  Motorboote & -yachten
  • 01.02.01  Schlauchboote/RIBS

Schlauchboote/RIBS

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.02  Motorboote & -yachten
  • 01.02.02  Sportboote/Runabouts

Sportboote/Runabouts

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.02  Motorboote & -yachten
  • 01.02.03  Daycruiser/Weekender

Daycruiser/Weekender

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.04  Jetski/Wetbikes/Jetboote
  • 01.04.01  Jetskis/Wetbikes

Jetskis/Wetbikes

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.06  Kleinboote
  • 01.06.01  Dingis/Beiboote

Dingis/Beiboote

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.06  Kleinboote
  • 01.06.02  Angelboote

Angelboote

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.07  Sonstige Boote
  • 01.07.03  Arbeitsboote/Einsatzboote

Arbeitsboote/Einsatzboote

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.01  Motoren/Antriebe
  • 02.01.02  Außenborder Benzin 04 Takt

Außenborder Benzin 04 Takt

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.01  Motoren/Antriebe
  • 02.01.04  Außenborder Elektro

Außenborder Elektro

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.02  Motorenzubehör/Steuerung
  • 02.02.01  Instrumente

Instrumente

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.02  Motorenzubehör/Steuerung
  • 02.02.02  Motor-Überwachung/-Alarm

Motor-Überwachung/-Alarm

  • 02  Motoren und Motorentechnik
  • 02.02  Motorenzubehör/Steuerung
  • 02.02.31  Mineralöle/Schmierstoffe

Mineralöle/Schmierstoffe

  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.14  Wassersportbekleidung/Accessoires
  • 03.14.01  Funktionsbekleidung

Funktionsbekleidung

  • 07  Jetski (Zubehör und Dienste)
  • 07.01  Jetski-Zubehör
  • 07.01.01  Jetski-Ausrüstung

Jetski-Ausrüstung

  • 07  Jetski (Zubehör und Dienste)
  • 07.01  Jetski-Zubehör
  • 07.01.02  Nassanzüge

Nassanzüge

Unsere Produkte

Produktkategorie: Außenborder Benzin 04 Takt

F130A

Das klassenweit beste Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht
Mit dem innovativen, leichtgewichtigen F130 können Sie Ihre Bootsfahrten entspannt in vollem Maße genießen – einer der saubersten und leisesten Motoren der Welt. 

Der 1,8 Liter-Vierzylinder-DOHC-Reihenmotor mit 16 Ventilen besticht nicht nur durch Leistung – eine Reihe von elektronischen und technischen Features sorgen für mehr Komfort: Kompatibilität mit unserem Digitalnetzwerksystem, die optionale elektronische Diebstahlsicherung Y-COP®, die Trimm- und Kippanlage mit weitem Stellbereich und der optionale Kippwinkelbegrenzer, um nur wenige Beispiele zu nennen.

Die Effizienz unserer bewährten EFI-Einspritzung und weitere innovative Verbrennungstechniken gewährleisten die überaus hohe Zuverlässigkeit dieses herausragenden Yamaha-Motors.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Schlauchboote/RIBS

YAM 380S/340S/310S/275S/240S

So ist eine Menge Spaß auf dem Wasser garantiert
Für das ultimative Wasservergnügen gibt es nichts Besseres als das YAM Sport. Es ist bestens geeignet für Camping-Ausflüge, Wassersporteinsätze, Familienurlaube, Binnengewässer- und Küstenfahrten. 

Weil diese robusten und sportlichen Schlauchboote auch mit einem durchdachten und eleganten Design überzeugen, machen sie auch als Tender für größere Boote wie Segel- oder Motoryachten eine ausgezeichnete Figur. Vom kleinsten Typ 240S bis hin zum sehr leistungsfähigen Typ 380S lassen sich alle Boote bestens steuern und sind auch für anspruchsvolle Aufgaben einsetzbar.

Wenn Sie also nach einem Boot suchen, mit dem Sie für jeden Familienurlaub gewappnet sind und das sie zudem beim Angeln, Tauchen oder bei professionellen Anwendungen überzeugt, dann ist das YAM Sport Ihre Wahl.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Außenborder Elektro

M-20

Der extra leiste M-20 – einfach einschalten und losfahren
Ein Elektromotor von Yamaha ist für kleine Boote der komfortabelste und umweltfreundlichste Antrieb. 

Dank einer einstellbaren Halterung lassen sich die benutzerfreundlichen, ruhigen und kompakten 12V-Motoren mühelos an kleinen Booten montieren. So können Sie einfach rausgehen, einschalten und Spaß haben. Der M-20 bietet zudem eine einfache Steuerung durch eine drehbare Ruderpinne mit ergonomisch geformtem Griff, die bis zu 45° gekippt und bis zu 15 cm ausgezogen werden kann.

Der Permanentmagnet-Motor, das stabile Gehäuse und die Schutzbeschichtungen machen diesen Antrieb auch ausgesprochen robust, denn dieser Motor verfügen über eine Antriebswelle aus einem Spezialverbundwerkstoff, der sich bei normaler Nutzung weder verbiegt, bricht noch korrodiert. Eine spezielle Hochleistungsschraube sorgt für maximalen Schub, verfängt sich dabei jedoch nicht in Wasserpflanzen oder Unrat im Wasser.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

… Yamaha in Deutschland

Yamaha hatte seine Visitenkarten zur IFMA 1964 abgegeben und zeigte in Köln erstmalig Motorräder der Marke Yamaha.

Dort fand ein Bayer so viel Gefallen an den neuen Produkten, dass er sich entschloss, Yamaha Motorräder künftig für die Mitsui GmbH zu vertreiben. Die Firma Bruno Lippke ging als erster Yamaha Händler Deutschlands in die Geschichte ein.

Das Händlernetz war zunächst nur klein; 1966 konnten gerademal 200 Motorräder von 23 Yamaha Händler abgesetzt werden (zum Vergleich: 20 Jahre später waren es über 18.000 Einheiten). Stetig folgten weitere Yamaha Modelle und die Kunden honorierten das Streben nach Verbesserungen.

Zuwachsraten von über 200 Prozent pro Jahr führten im Jahre 1972 zur Gründung der Mitsui Maschinen GmbH, einer Mitsui-Tochter, bei der die Motorrad-Aktivitäten zusammenliefen. Von nun an war der Siegeszug der Marke nicht mehr aufzuhalten.

Die Hauptverwaltung war zunächst in Meerbusch, später in Neuss – auch die Vermarktung anderer Yamaha-Produkte, wie Außenbordmotoren/Jetboote, Rasenmäher, Moto-4 Fahrzeuge, Wasserpumpen und Stromerzeuger rundeten die Produktpalette von Yamaha ab.

Besonders hervor tat sich in dieser Zeit ein engagierter Motorradhändler im ostwestfälischen Löhne - Manfred Weihe – späterer Geschäftsführer der Mitsui Maschinen GmbH und dann der Yamaha Motor Deutschland GmbH.

Er kümmerte sich um die technische Betreuung und bereits im Jahr 1966 schloss die Mitsui GmbH einen Vertrag mit der Firma Weihe ab, die sich um die gesamte technische Abwicklung des Yamaha-Business kümmerte, einschließlich Ersatzteilversorgung und TÜV-Abnahme

1984 wagte Yamaha den Einstieg bei MBK. Die Beteiligung wurde zielstrebig ausgebaut, bereits zwei Jahre später hielt Yamaha 99 Prozent der MBK-Anteile. Anfang der 90er Jahre, im beginnenden Roller-Boom, wurden die in Frankreich gebauten Roller sowohl unter MBK als auch unter dem Yamaha-Label vertrieben. Technisch waren die Modelle gleich. Die Motoren steuerte die italienische Yamaha-Tochter Minarelli bei.

1989 übernahm die Mitsui Maschinen GmbH die Deutsche Motobécane GmbH in Bielefeld, einen bedeutenden Importeur hochwertiger Fahrräder aus Frankreich. Die technische Abteilung unter der Leitung von Manfred Weihe blieb bis in die 90er Jahre in Löhne.

Die Mitsui Maschinen GmbH existierte in dieser Form bis 1996. Am 1. Juli gründeten Mitsui und Yamaha Europe die Yamaha Motor Deutschland GmbH, die nun den Import nach Deutschland regelte, was auch die damalige MBK-Palette beinhaltete.

Mit der Öffnung des europäischen Binnenmarktes verstärkte sich gleichzeitig auch die Zusammenarbeit der Mitsui Maschinen GmbH mit der Yamaha Europazentrale in Amsterdam.

Die Fahrzeuge kommen in den Häfen Hamburg, Rotterdam, Marseille und Valencia an und werden an die Zentrallager weiterverteilt. Von dort aus beliefern Spediteure die Händler.

1999 wurde eine weitere wichtige Unternehmensentscheidung getroffen: Die beiden Betriebsstätten in Neuss und Löhne sollten künftig zusammengeführt werden und unter einem Dach vereinigt werden.

Im Mai 2000 entstand in Neuss das Gebäude der neuen Yamaha Motor Deutschland GmbH und im Jahr darauf wurde das Gebäude offiziell in Betrieb genommen.

Der Neusser Stammsitz ist die Schaltzentrale. Dazu gehören aber auch Werkstätten, in denen Motorräder aufbereitet werden, sowie die Rennsportabteilung in der Motoren und Chassis für den internationalen Einsatz vorbereitet werden. Testfahrzeuge oder neue Vorserienmodelle, die per Luftfracht ankommen, werden in Neuss aufgebaut, getestet und für den Rennsport weiterentwickelt. Auch dazu investiert Yamaha in moderne Prüfstände, auch für Marine Außenbordmotoren.

In Seminarräumen und Werkstätten werden die ca. 340 Yamaha-Händler laufend zu den neuesten Entwicklungen geschult. Händler und Mechaniker zerlegen Motoren und analysieren technische Neuheiten, um für die Kundenberatung gut vorbereitet zu sein.

Auch der Motorsport kommt im Hause Yamaha nicht zu kurz. Der Yamaha R6-Dunlop-CUP 2017 geht in die 40. Saison und ist damit die weltweit älteste und erfolgreichste Markenserie im Motorrad-Rennsport. Fünf Weltmeistertitel und zahlreiche nationale Meisterschaften stehen inzwischen in der Vitrine des populären Marken-Cups. Das Erfolgsrezept heißt Chancengleichheit mit identischem Material und vergleichsweise günstigen Kosten und es wird mit einer YZF-R6 gefahren.

In der Saison 2016 war die Marke Yamaha auch im Rennsport auf ganzer Linie erfolgreich und stelle in den Klassen IDM Superbike, IDM Superstock 1000 und IDM Superstock 600 jeweils den Champion – Erfolge, an die wir in 2017 wieder anknüpfen wollen.

Ähnlich erfolgreich verlief der Motorradabsatz in Deutschland. Mit 21,80% Steigerung wurden im letzten Jahr 24.303 Yamaha-Zweiräder ab 125 ccm zugelassen, was Yamaha 14,06% der Marktanteile einbrachte und damit zum Marktführer in Deutschland machte, ebenso auch bei den Außenbordmotoren.

Mehr Weniger