Die Travemünder Woche gemeinnützige GmbH

Roeckstr. 54, 23568 Lübeck
Deutschland
Telefon +49 451 61329277
Fax +49 451 32578
info@travemuender-woche.de

Dieser Aussteller ist Hauptaussteller von

Hallenplan

boot 2019 Hallenplan (Halle 14): Stand E39

Geländeplan

boot 2019 Geländeplan: Halle 14

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 12  Organisationen / Behörden / Vereine
  • 12.02  Sportverbände / Vereine
  • 12.02.09  sonstige Verbände / Vereine

Unsere Produkte

Produktkategorie: sonstige Verbände / Vereine

Das Showerlebnis zur TW: Trave Races

Seit ihrer Premiere in 2010 sind die Showrennen in der Segel Arena Trave der tägliche Sport-Höhepunkt für die Besucher der Travemünder Woche. Die Wettfahrten auf spektakulären Klassen direkt vor Publikum auf der Travepromemade, die Trave Races, haben sich zu dem Verbindungsglied zwischen Segelsport und Festival entwickelt.

In einem Zeitfenster von rund einer Stunde am Nachmittag (ca. 17 Uhr) öffnet die Hafenaufsicht die Trave zwischen Passathafen auf dem Priwall und Regattazentrum auf der Landseite für kurze knackige Rennen, die es in sich haben.Jeweils vier bis sechs Crews treten gegeneinander an, um sich auf dem engen Kurs entlang der Promenade zu duellieren. In zwei Halbfinals werden die Finalisten ermittelt, die dann um den Prestige-Sieg streiten, denn nirgends können sich die Segelartisten direkter vor Publikum präsentieren.

Und über die fachkundige Moderation durch TW-Gesamt-Wettfahrtleiter Brian Schweder und NDR-Moderatorin Maike Jäger werden auch die nicht segelkundigen Zuschauer mitgenommen in den Regattasport. Damit hat sich die Segel Arena Trave des Lübecker Yacht-Clubs einen festen Platz im Kalender der TW-Besucher erarbeitet – nicht nur bei den Seglern als zukunftsträchtige Variante ihres Sports, sondern auch bei den Zuschauern, die so das Segeln und das Festival in einer nie dagewesenen Art und Weise genießen können und in lockerer Atmosphäre mitten drin sind im Segelgeschehen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: sonstige Verbände / Vereine

Holsten Beach Area und Ankerplatz

Auf dem Strandareal erstreckt sich mit der Holsten Beach Area einer der größten Open-Air-Discobereiche überhaupt. Die Anzahl der Beachclubs wird zwar reduziert, die Fläche der beiden Clubs „Team 412“ und „Schiff Ahoi“ aber erhöht, so dass sich das Ensemble auf insgesamt gleicher Größe, dafür aber übersichtlicher darstellt.

Und Holsten bietet noch einen weiteren Ankerplatz, den nordisch geprägten Biergarten an der Travepromenade - für frischen Genuss und gute Unterhaltung.

Mehr Weniger

Produktkategorie: sonstige Verbände / Vereine

Die Viermastbark "Passat" - Ein Schifffahrtsdenkmal der Hansestadt Lübeck

Das schnittige Schiff gehörte einst zur Flotte der berühmten Flying-P-Liner. Es wurde bei Blohm & Voss in Hamburg für den Getreide- und Salpetertransport gebaut und kostete 680.000 Goldmark. Am Heiligabend des Jahres 1911 trat die "Passat" für die Reederei Laeisz die erste Reise von Hamburg um Kap Horn nach Chile an. Bei günstigem Wind segelte sie bis zu 18 Knoten schnell und trotzte so der aufkommenden Konkurrenz der Dampfschiffahrt.

Im Jahre 1951 wurde die "Passat" zu einem frachttragenden Schulschiff umgebaut und erhielt einen 1000-PS-Motor. 1957 geriet sie auf der Heimreise von Montevideo in einen schweren Sturm und musste mit Schlagseite in Lissabon einlaufen. Da das Schwesterschiff "Pamir" kurz vorher unter ähnlichen Umständen untergegangen war, wurde die "Passat" außer Dienst gestellt.

Die Stadt Lübeck - einst Haupt des mächtigen Hansebundes, heute größter Ostseehafen Deutschlands und größter Fährhafen Europas - rettete das stolze Schiff 1959 vor dem Abwracken, gab ihm einen festen Liegeplatz an der Travemündung und stellte es unter Denkmalschutz. Die "Passat" das letzte deutsche Großsegelschiff, erinnert an die Zeiten, als Seefahrt noch gleichzusetzen war mit Kampf und Abenteuer.

Neben der "Passat" existieren heute noch drei weitere dieser Viermastbarken:
"Peking" als Museum vor New York
"Pommern" als schwimmendes Museum in Mariehamn, Finnland
"Padua" segelt unter dem Namen "Kruzenshtern" unter russischer Flagge als Schulschiff der Fischereiflotte.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Travemünder Woche

Travemünde macht’s möglich! Jedes Jahr im Juli wird 10 Tage lang das traditionsreiche Festival an der Lübecker Bucht gefeiert. Die Travemünder Woche ist ein Familienfest mit einer Vielzahl an Attraktionen für Klein und Groß, vielfältigem Gastronomieangebot und kostenlosem Bühnenprogamm. Und der Segelsport wird für die Zuschauer über Super-Leinwände an Land geholt.

Mehr Weniger