Hallberg-Rassy Deutschland GmbH

An der Wiek 7, 23730 Neustadt
Deutschland
Telefon +49 4561 558648
Fax +49 4561 558649
info@hallberg-rassy.de

Hallenplan

boot 2019 Hallenplan (Halle 16): Stand A54

Geländeplan

boot 2019 Geländeplan: Halle 16

Ansprechpartner

Horst von Hörsten

Telefon
+491715771639

E-Mail
info@hallberg-rqssy.de

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 01  Boote und Yachten
  • 01.01  Segelboote & -yachten
  • 01  Boote und Yachten
  • 01.01  Segelboote & -yachten
  • 01.01.03  Segelyachten / Segelkajütboote

Segelyachten / Segelkajütboote

Unsere Produkte

Produktkategorie: Segelboote & -yachten

HALLBERG-RASSY 340

DIE IDEALE FAHRTENYACHT (laut Yacht 20/2017)

Die ganz neue Hallberg-Rassy 340 liefert das Beste von Hallberg-Rassy kombiniert mit dem neusten Design von Frers. Die Yacht bietet höheren Komfort und mehr Leistung. Sie legt die Latte noch ein Level höher, als es bislang im Bereich dieser Bootsgrösse denkbar war. Die neue Hallberg-Rassy 340 bietet schnelles, einfaches und komfortables Segeln.

ZEITGEMÄSSES DESIGN
Hallberg-Rassy 340 hat einen aufgerichteten Steven für ein zeitgemässes Design, lange Wasserlinie und gute Seegängigkeit mit runden Formen im Unterwasserbereich des Vorschiffs. Die Yacht hat einen eleganten intgegrierten Bugsprit mit vielen Funktionen:
  • Ein idealer Punkt zur Befestigung von Code Zero oder Gennaker
  • Idealer Abstand für den Anker vom Bug zur Ankerwinsch
  • Idealer Festpunkt für eine Bugleiter zum leichten Einstieg am Bug in Naturhäfen oder niedrigen Stegen 
NOMINIERT FÜR EUROPAS YACHT DES JAHRES
Die Hallberg-Rassy 340 ist nominiert für den begehrten Titel der "European Yacht of the Year 2019" in der Kategorie "Family Cruiser". Das bedeutet, dass die Hallberg-Rassy 340 als eine der interessantesten und vielversprechendsten Newcomer in ihrer Klasse auf dem Bootsmarkt angesehen wird. Die Favoriten für die "European Yacht of the Year" werden von Journalisten, die für zwölf führende europäische Yachtmagazine arbeiten, ausgewählt. Die Boote werden dafür eingehend getestet und nach verschiedenen Kriterien bewertet. Das Ergebnis wird im Januar 2019 im Zuge der boot Düsseldorf bekannt gegeben.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelboote & -yachten

Hallberg-Rassy 44

TYPISCH HALLBERG-RASSY, MIT DER WÜRZE VON MODERNEN VERBESSERUNGEN

Die ganz neue Hallberg-Rassy 44 kombiniert das Beste von Hallberg-Rassy mit modernen Lösungen, um das Fahrtensegeln noch angenehmer zu machen. Die 44er wurde sofort ein Verkaufserfolg mit Aufträgen aus der ganzen Welt. Bestellen Sie jetzt Ihre Hallberg-Rassy 44. Sie bekommen einen festen Preis und ein festes Lieferdatum. Hallberg-Rassy hat immer pünktlich ausgeliefert, ein Versprechen, das schon über 9 200 Mal gehalten haben.

INTEGRIERTER BUGSPRIET
Es gibt einen integrierten Bugspriet, der für mehrere Zwecke nützlich ist:
Idealer und effizienter Punkt zum Befestigen des Code Zeros oder eines Gennakers
Ideal für die Leitung des Ankers
Ideal für die Bugleiter zum bequemen Anbordgehen über den Bug an niedrigen Stegen oder in Naturhäfen

DOPPELRUDER
Die Doppelruderkonfiguration mit einem grossen Steuerrad bedeutet leichte Kontrolle in allen Wetterbedingungen unter Segel, speziell in rauhen Windstärken. Ein grosses Steuerrad bedeutet ein gutes Rudergefühl und ermöglicht leichtes Steuern unter allen Bedingungen durch die bessere Übersetzung im Vergleich zu einem kleinen Rad. Bei zwei Ruderblättern verringert sich die Belastung auf jedes Ruderblatt und damit erhöht sich der Sicherheitsfaktor.

MODERNER SEGELPLAN
Der Segelplan ist modern. Es bedarf keine Backstagen auch wenn das optionale Hartwindstag gesegelt wird. Das Vorsegel ist nur leicht überlappend. Das macht es auch leicht, eine Wende damit zu fahren. Eine Selbstwendevorrichtung gibt es als Option. Die Rollanlage für das Vorsegel ist ein Furlex TD mit unter Deck montierter Rolle. Es gibt einen Achterstagspanner mit Untersetzung 1:48 als Standard. Das Deckslayout ist sauber und aufgeräumt mit bündig montierten Decksluken und unter Deck montierter elektrische Ankerwinsch.

Die Wasserlinie ist 12,88 m lang und dadurch 1,13 m länger als beim Vorgänger der Hallberg-Rassy 43 Mk III. Die von Frers berechnete Geschwindigkeitstabellezeigt, dass die neue Hallberg-Rassy 44 8,49 Knoten Bootsgeschwindigkeit beim 100 Grad Winkel bei 12 Knoten wahrem Wind leistet. 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelboote & -yachten

Hallberg-Rassy 310

TRAUMYACHT IN REICHWEITE
Ein sehr großer Anteil aller Segler träumen von einer Hallberg-Rassy. Die von Frers gezeichnete 310 ist die Einstiegs-Hallberg-Rassy und bietet all die typischen Merkmale wie robuste Bauweise, elegantes Handwerk und viel Komfort. Die Hallberg-Rassy 310 ist die Traumyacht in Reichweite. 
 
LEICHT HANDZUHABEN
Die Hallberg-Rassy 310 ist leicht zu segeln, es hat einen zeitgemäßen Rumpf und einen modernen Segelplan mit nur leicht überlappender Genuafock. Als Option kann man eine Selbstwendefock bestellen. Ein Code Zero oder ein Gennaker kann zwischen Masttop und einem wegnehmbaren Bugspriet geführt werden. Die Furlex TD Rollfockanlage mit unter Deck montierter Rolle ist Standardausrüstung. Die Toppwanten und die Unterwanten sind mit speziellen Rüsteisen so befestigt, dass man leicht hindurch gehen kann und die Genuafock, frei davon, eng geschotet werden kann; wie schon auf der Hallberg-Rassy 342 und 372. Der standardmäßige Achterstagsspanner ist kräftig mit 1:24 untersetzt. Das Cockpit ist großzügig angelegt und ist ganze 2,35 m lang. Der Einstieg von Achtern ist leicht.
Hallberg-Rassy-typische Ausrüstung wie Windschutzscheibe, integrierte Scheuerleiste und Bleikiel mit tiefer Bilge sind selbstverständlich.

HELLE UND LUFTIGE EINRICHTUNG
Die Einrichtung ist ungewöhnlich hell und luftig für diese Yachtgröße. Es gibt 14 Lichteinlässe, alle zum Öffnen, plus zwei zusätzliche Fenster als Option. Im Salon gibt es zwei von insgesamt vier Skylights. Alle neun Seitenfenster sind zum Öffnen und haben die gleiche Größe wie die auf der Hallberg-Rassy 43 Mk II. Die ventilierten Schranktüren sind bündig montiert und haben unsichtbare Scharniere mit eingebauten Endstoppern. Der Salon ist sensationell lang und breit für diese Bootsgröße. Sowohl das L-Sofa als auch das grade Sofa sind zwei Meter lang. Die Maststütze ist am Hauptschott platziert und stört nicht im Salon.

SEEGÄNGIGE PANTRY
Die Pantry ist seegängig und abseits der natürlichen Wege unter Deck. Derjenige, der in der Pantry arbeitet, steht nicht im Weg für den, der in die Achterkabine möchte. Es gibt tiefe doppelte Spühlbecken und einen großen Kühlschrank. Die Arbeitsfläche ist als Standard schon aus PlexiCor, einem homogenen Kompositstein.
Sowohl die Achterkabine als auch das Vorschiff sind großzügig angelegt. Die Achterkoje ist 206 cm lang und 143 cm am Kopfende sowie 100 cm am Fußende breit. Es gibt dort zwei zu öffnende Fenster und einen Hängeschrank. Das Vorschiff hat einen eigenen Hängeschrank mit Abstellfläche und ein Skylight.
Die Toilette hat eine ausgezeichnete Ventilation durch ein zu öffnendes Seitenfenster, als auch ein Skylight mit milchfarbigem Glas, das viel Licht hinein lässt, aber neugierige Blicke verhindert. Die Abstellfläche und das Waschbecken sind aus PlexiCor Kompositstein. Der Fäkalientank kann entweder direkt Außenbords oder über einen Absaugbeschlag an Deck entleert werden und ist Standardausrüstung.

FUSSLEISTE IN TEAK
Rumpf und das Deck werden zusammenlaminiert bevor die Einrichtung eingebaut wird. Das gibt eine unübertroffene Verwindungssteifigkeit. Eine schöne Teakholz-Fußleiste leitet das Regenwasser über Auslässe unterhalb der Wasserlinie außenbords, damit keine Schmutzstreifen an der Bordwand entstehen.
Regattasieger
Dass die Hallberg-Rassy 310 richtig gut segelt, hat sie bereits bewiesen: In der weltweit grössten Schärenregatta, Tjörn Runt, hat sie unter 68 Yachten in ihrer Klasse gewonnen.
388 Seemeilen Reichweite
Das Tankvolumen ist sehr großzügig für diese Bootsgröße. In Verbindung mit dem sparsamen und kraftvollen 19 PS / 13,3 kW Motor beträgt die Reichweite bei 2/3 Gas 388 Seemeilen mit einer Tankfüllung. Energiesparende LED-Navigationslaternen sind Standardausrüstung. Sie verbrauchen nur ein Zehntel des Stroms traditioneller Laternen.
 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelboote & -yachten

Hallberg-Rassy 412

GESCHWINDIGKEIT UND KOMFORT
Die Hallberg-Rassy 412 ist die größte Hallberg-Rassy mit Achtercockpit, die je gebaut wurde. Sie bietet optional eine oder zwei Achterkabinen, einen oder zwei Toilettenräume. Es gibt auch Komfortoptionen wie Generator, Waschmaschine, Bug- und Heckpropeller und mehr. Die 412 kombiniert Geschwindigkeit und Komfort.

REGATTASIEGER MIT ROLLMAST
Dass die Hallberg-Rassy 412 sehr gut segelt hat sie bereits bewiesen. Sie gewann Schwedens größte Regatta, "Tjörn Runt" in ihrer Klasse mit 38 Booten, voll ausgerüstet und mit Rollmast. Die 412 war die schnellste Yacht nach gesegelter als auch nach berechneter Zeit. In der gleichen Klasse segelten auch Boote wie: X-382, X-99, X-37, DS Match Racer 37, Melges 24, First 36.7, Diva 39 und Sweden Yachts 41. Weitere Bootstypen, die nach gesegelter Zeit geschlagen wurde sind z. B. sämtliche teilnehmende Hanse 630E, Bavaria 42 Match, Dehler 39 SQ, First 40.7, Luffe 4004, Arcona 400, Sweden Yachts 42 und Elan 350. Ein großer Erfolg, was beweist, dass ein bequemer Fahrtensegler mit Rollmast selbst die meist fordernde Regatta gewinnen kann. Komplette Ergebnisse finden Sie hier.

AUFGERÄUMTES DECK
Die Fallen laufen unter dem Decksaufbau und werden von zwei Winschen auf der Süllkante im Cockpit, nicht von den äußeren Kartentischen, bedient. Diese Lösung ermöglicht das so Hallberg-Rassy-typische Knopfdrucksegeln mit den elektrischen Winschen auch bei traditionellem Lattengroß, ohne dass die Elektrowinschenmotoren das Interieur stören. Es gibt zwei große äußere Kartentische in Teakholz. Selbstverständlich wird das Cockpit durch die Windschutzscheibe, die sich perfekt in die Linienführung der Yacht einfügt, geschützt.
Es gibt sieben bündig montierte Skylights, die sich ebenmäßig in das Deck einfügen.
Die Genuafockrolle und die optionale Ankerwinsch sind unter Deck montiert, dadurch ergibt sich ein aufgeräumtes Vordeck.
Das Achtercockpit ist großzügig dimensioniert. Es gibt Platz für einen optionalen Großen feststehenden Tisch. Die breite Steuersäule verfügt über viel Platz für Knöpfe, Instrumente und einen 14 Zoll Plotter. Das Lederbezogene Steuerrad ist 122 cm groß. Die Steuerung ist direkt gelenkt, für präzises Segelgefühl. Ein Biminitop ist möglich.

MODERNER SEGELPLAN
Der moderne Segelplan ist für ein einfaches Handhaben gemacht mit dem Großen Groß und der leicht überlappenden Genua. Selbstwendefockeinrichtung ist eine Möglichkeit. Im Standard enthalten ist der kräftige Achterstagspanner. Das Rigg besteht aus drei nach achtern gepfeilten Salingen. Die äußeren Wanten sind nahe der Fußreeling und die inneren nahe bei dem Decksaufbau positioniert, damit man einen schnellen und stolperfreien Durchgang zum Vorschiff hat. Die optionalen Gennacker oder Code Zero können vom Masttop zum wegnehmbaren Bugspriet geführt werden.
Helles und einladendes Interieur
Unter Deck ist die Einrichtung hell und großzügig. Der Salon badet geradezu in natürlichem Licht. Es gibt die großen Doppelskylights im Salon und insgesamt vier Seitenfenster im Rumpf, zwei davon im Salon. Die Rumpffenster ergeben einen einmaligen Ausblick in sitzender Position. Alle oberen Seitenfenster sind zum Öffnen und genauso dimensioniert wie auf der Hallberg-Rassy 54. Die Pantry ist groß, u-förmig und seegängig. Es gibt die Wahl von einem oder zwei Badezimmern und die Wahl von einer oder zwei separaten Duschen mit Plexi-Glastüren. Auch eine Waschmaschine, eine Entsalzungsanlage und einen Generator gibt es optional.
 
EINE ODER ZWEI ACHTERKABINEN
Es stehen verschiede Interieur Layouts zur Wahl, unter anderem ein oder zwei Achterkabinen, ein oder zwei Nasszellen, Sessel oder Sofas im Salon.
Großzügiger Motor
Der Motor ist mit 55kW/75 PS für die 340 Liter-Dieseltanks an Bord großzügig dimensioniert und ermöglicht eine große Reichweite.

BELIEBT IN DER PRESSE
So sagt, auszugsweise, die Yacht im Test der Hallberg-Rassy 412 in Ausgabe 16/2012:
Große Schritte nach Vorn... optisch attraktiv…. Mit Achtercockpit wirkt das HR-Boot gestreckter, der Aufbau ist harmonisch, und der ausgeprägte Deckssprung gefällt dem Auge… Gemütlichkeit ist Trumpf… Bau- und Ausbauqualität auf gewohnt exquisitem Niveau... Tolle Segeleigenschaften, selbst mit Rollmast… Eine über alle Zweifel erhabene Ausbauqualität bis ins kleinste Detail, schöne Holzarbeiten mit Mahagoni, tadellos installierte Bordtechnik und, was das Konzept betrifft, eine ganze Reihe von frischen, smarten Ideen, mit denen die Werft fraglos beim Kunden punkten wird… Qualitativ, ausstattungstechnisch und auch bezüglich Service und Dienstleistung spielt Hallberg-Rassy nach wie vor in einer anderen, in der obersten Liga. Mit der neuen 412 ist die Spitzenposition jedenfalls gesichert – fester denn je.
 

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segelboote & -yachten

Hallberg-Rassy 57

SCHNELLES, EINFACHES UND KOMFORTABLES SEGELN AUF NEUEM NIVEAU
Dieses neue Fahrtenschiff folgt dem kommerziellen Erfolg der Hallberg-Rassy 44 und 340. Die 57 liefert das Beste aus dem Hallberg-Rassy Konzept, kombiniert mit dem neusten Design und Erkenntnissen von Frers. Sowohl der Komfort unter Deck, als auch der Stauraum, die Performance und die einfache Handhabung wurden wieder deutlich weiterentwickelt. Sie bringt schnelles, einfaches und komfortables Segeln auf ein neues Niveau. Bestellen Sie die Hallberg-Rassy 57 jetzt. Sie bekommen einen festen Preis und ein festes Lieferdatum. Hallberg-Rassy hat jede Yacht pünktlich ausgeliefert. Ein Versprechen, das bei über 9 500 ausgelieferten Yachten gehalten hat.

10 KUBIKMETER STAURAUM AN DECK
Die Stauräume an Deck sind enorm auf der Hallberg-Rassy 57. Es gibt eine große Staukabine vor der Vorschiffskabine. Außerdem einen Ankerkasten mit weiterem Stauraum davor, Backskiste im Cockpit, ein großer Stauraum im Achterdeck und zwei weitere Luken seitlich auf dem Achterdeck. Alles in Allem ergibt das ein Stauvolumen von enormen 10 000 Litern.

SAUBERES UND AUFGERÄUMTES DECK
Das Deck ist ausgesprochen sauber und aufgeräumt. Vor dem Mast ist das Deck eben. Alle Decksluken sind bündig montiert. Auf dem Deck über der Achterkabine gibt es eine integrierte Sonnenliege. Die Ankerwinsch befindet sich unter Deck. Die Vorsegel Rollanlage befindet sich ebenfalls unter Deck. Durch einen Designtrick braucht es keine Garage für das Schiebeluk, denn dafür gibt es genügend Platz, da die Innenverkleidung und das Deck unterschiedliche Radien haben. Platz für eine Rettungsinsel ist unter der Teakgräting im Cockpit vorgesehen. Die Rettungsinsel ist dadurch leicht zugänglich und dennoch nicht im Weg. Es gibt acht stabile Klampen, die oben auf der Teakholzfußleiste montiert sind. Die Springklampen sind zweifach auf jeder Seite. Als Option gibt es die Möglichkeit einer Gangway, die elegant in den Stauraum achtern eingefahren werden kann.

BEGEHBARER MASCHINENRAUM
Zum begehbaren Maschinenraum führt eine große Tür. Alles ist sorgfältig geräuschisoliert. Perforierte Blechplatten verkleiden die Schallisolierung. Hier ist die technische Ausrüstung zu finden. Niedrig Drehzahl 180 PS Volvo Penta D4-180 Hauptmaschine und ein 17,5 kW niedertouriger Generator mit Schallschutzgehäuse, Pumpen, Filter, Druckbehälter für das Frischwassersystem, Heizung, AquaDrive flexible Kupplung für leisen Motorlauf, ev. Hochdruckpumpe für den Watermaker, usw. Alles einfach zu erreichen, leicht zu warten und gut schallisoliert. Die Beleuchtung ist 24 Volt und es gibt optional auch 230 V Beleuchtung mit Stromversorgung durch den Inverter oder Landstrom.
ZWEI STEUERRÄDER
Wie es die Tradition will, ist das Cockpit einer Hallberg-Rassy gut geschützt. Die Länge des Cockpits beträgt ganze 2.90 m. Zum ersten Mal auf einer Mittelcockpit-Hallberg-Rassy gibt es zwei Steuerräder. Das erlaubt einen bequemen Durchgang für den Steuermann nach Vorn und die Möglichkeit für einen großen und stabilen feststehenden Cockpittisch. Die Breite und das Volumen des Schiffes machen dies möglich. Die Steuersäulen haben genügend Platz für bis zu 14 Zoll große Kartenplotter. Das tiefe Cockpit erlaubt exzellenten Schutz. Die Steuerposition ist etwas erhöht und ermöglicht einen besseren Überblick nach Vorne und mehr Kopffreiheit unter Deck.
DOPPELRUDER
Die Ruderanlage hat zwei Ruderblätter. Ein Konzept, das sich auch schon bei der Hallberg-Rassy 44 und 340 bewährt hat. Dadurch ist die Yacht bei jeder Lage leicht zu steuern. Jedes Ruder hat zwei selbstausrichtende Ruderlager. Doppelte Ruderblätter benötigen gegenüber einer traditionellen Einruderlösung eine geringere Fläche, und dadurch ist die Belastung für das Rudersystem geringer. Das erhöht die Sicherheit und entlastet auch den Autopiloten.
 
AUSKLAPPBARE BADEPLATTFORM
Die große Badeplattform kann per Knopfdruck aufgeklappt werden. Im eingeklappten Zustand hat das Heck dann eine saubere glatte Fläche. Diese Ausführung ermöglicht mehr Stauraum in der Backskiste achtern, im Vergleich zu einer herkömmlichen integrierten Badeplattform.

EINGEBAUTER BUGSPRIET
Der formschöne Bugspriet ist integriert in Rumpf und Deck und ist nicht nachträglich aufgesetzt. Diese Lösung ist so schön, dass es fast Kunst benannt werden könnte. Dieser Bugspriet bringt mehrere praktische Vorteile: 

Idealer und effizienter Befestigungspunkt für den Code Zero oder den Gennaker
Ideal zum Führen des Ankers
Ideal für die Bugleiter, einfacher Aufstieg von niedrigen Stegen
MODERNER SEGELPLAN
Der Segelplan ist modern. Man kann sogar ein inneres Vorstag für eine Schwerwetterfock ohne Backstagen fahren. Das Großsegel wird hydraulisch in den Mast gerollt. Die Vorsegelrollanlage ist eine Furlex TD, die unter Deck montiert ist und per Knopfdruck bedient wird. Top- und Unterwanten gehen getrennt an Deck. Das ermöglicht ein leichtes Passieren auf Deck und einen idealen Schotwinkel für das Vorsegel. Durch die breite Verstagung steht der Mast stabiler. Diese Anordnung ist eine der vielen Hallberg-Rassy-Entwicklungen. Der kräftige hydraulische Achterstagspanner ist im Standard enthalten. Das Vorsegel ist leicht überlappend. Das macht das Wenden einfach. Es gibt auch optional eine Selbstwendefock. Dieses Schiff segelt die Seemeilen schnell und effizient. Laut der Geschwindigkeitsvorhersage von Frers, segelt eine beladene Hallberg-Rassy 57 mit 8,75 Knoten Geschwindigkeit bei 90 Grad zum Wind bei nur 10 Knoten wahrem Wind. Das macht die neue 57 zu einem echten Meilenfresser.

KNOPFDRUCKSEGELN
Die Yacht ist für einfaches Handling ausgelegt. Dank hydraulischem Rollmast, elektrischer Vorsegelrollanlage, elektrischen Schotwinschen, Bugstrahlruder und auf Knopfdruck ausfahrbarer Badeplattform, ist diese komfortable Yacht mit minimaler Crew zu segeln. Optional gibt es sogar einen hydraulischen Großsegel-Ausholer, einen hydraulischen Vorsegel- und Großfalltrimmer, ein- und ausfahrbare Bug- und Heckpropeller, stufenlos mit Dockingfunktion, und eine ausfahrbare Gangway, einfahrbar in die große Backskiste achtern.

VIEL AUFRICHTENDES MOMENT UND TIEFE BILGE
Der Bleikiel wiegt 9.9 Tonnen und sitzt unter einer tiefen Bilge. Das ergibt Stabiltät und Komfort. Ein hohes aufrichtendes Moment sorgt für ein sicheres Gefühl beim Segeln in schwerem Wetter. Der Rumpf hat eine integrierte Scheuerleiste.

GROSSZÜGIGES INTERIEUR
Das Interieur ist großzügig ausgelegt. Die Vorschiffskabine und die Steuerbordkabine sind für die Yachtgröße sehr geräumig und bieten viel Stauraum, Bewegungsfreiheit und große Kojen. Alle Kabinen könnten durchaus als Eignerkabinen bezeichnet werden, obwohl die Achterkabine dafür vorgesehen ist. Das gesamte Interieur ist hell und freundlich. Die Fußbodenfläche ist auf gleichem Niveau, von Bug bis Achtern, ohne Stolperfallen und damit sicher sowohl im Hafen als auch auf See. Es gibt einen extra Schrank für nasses Ölzeug direkt am Niedergang. Die Achterkabine ist breit, luftig und bietet nahezu königlichem Komfort. Die seegängige Pantry hat eine große Arbeitsfläche und Platz für einen Miele Induktionsherd, Geschirrspüler, Mikrowelle und bis zu vier Kühl- und Gefrierschränke. Der Ausbau kann in traditionellem Mahagoni, Teakholz oder heller Europäischer Eiche bestellt werden. Alles in vielen Schichten Klarlack lackiert und mit horizontaler Maserung.

NOMINIERT FÜR EUROPAS YACHT DES JAHRES
Die Hallberg-Rassy 57 ist bereits nominiert für den begehrten Titel der "European Yacht of the Year 2019" in der Kategorie "Luxury cruiser". Das bedeutet, dass die Hallberg-Rassy 57 als eine der interessantesten und vielversprechendsten Newcomer in ihrer Klasse auf dem Bootsmarkt angesehen wird. Die Favoriten für die "European Yacht of the Year" werden von Journalisten, die für zwölf europäische Yachtmagazine arbeiten, ausgewählt. Die Schiffe werden dafür eingehend getestet und nach verschiedenen Kriterien bewertet. Das Ergebnis wird im Januar 2019 im Zuge der boot Düsseldorf bekannt gegeben.

 

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Hallberg-Rassy - Ihre Traumyacht in Reichweite

Viele Untersuchungen zeigen dass die meisten Segler von einer Hallberg-Rassy träumen. Hallberg-Rassy ist eine Traumyacht in Reichweite. Hallberg-Rassy, gebaut in Schweden, steht für hohen Komfort und leichte Handhabung frei nach dem Motto "Man muss nicht von oben bis unten nass sein, um richtig gesegelt zu haben". Hallberg-Rassy bedeutet stabile Konstruktion, ein gut geschütztes Cockpit, schöne Holzarbeiten, einen kraftvollen Motor und große Tanks. Das Design der Hallberg-Rassy-Modelle veränderte sich im Laufe der Jahre, blieb ihrer Linie aber immer treu. Sie werden eine Hallberg-Rassy aus grösserer Distanz immer erkennen, egal ob es eine neue oder ältere Yacht ist. Sie ist immer modern. Eine Hallberg-Rassy hat ihren eigenen Stil. Hallberg-Rassy ist seinem Konzept immer treu geblieben und hat nie versucht etwas anderes als ein Blauwassersegler zu sein. Deshalb finden Sie Hallberg-Rassys auf allen Weltmeeren.

Mehr Weniger