Verband Europäischer Sporttaucher e.V.

Haferkamp 10, 26197 Ahlhorn
Deutschland
Telefon +49 4435 9716938
Fax +49 4435 9716938
praesidium@vest-dive.de

Hallenplan

boot 2019 Hallenplan (Halle 3): Stand B36

Geländeplan

boot 2019 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 08  Tauchen
  • 08.02  Dienstleistungen (Tauchen)
  • 08.02.01  Tauchschulen
  • 08  Tauchen
  • 08.02  Dienstleistungen (Tauchen)
  • 08.02.03  Tauchbasen
  • 12  Organisationen / Behörden / Vereine
  • 12.02  Sportverbände / Vereine
  • 12.02.06  Tauchsport (Verbände / Vereine)

Unsere Produkte

Produktkategorie: Tauchschulen, Tauchbasen, Tauchsport (Verbände / Vereine)

VEST-Ausbildung: Pool Diver

Dieser Kurs ist geschaffen worden, um dem Kursteilnehmer einen Einblick in den Tauchsport zu geben.

ZIELSETZUNG
Der VEST Pool Diver Tauchkurs ist geschaffen worden, um dem Kursteilnehmer einen Einblick in den Tauchsport zu geben.

VORAUSSETZUNG
  • Tauchtauglichkeitsuntersuchung
  • Mindestalter 7 Jahre (schriftliche Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten bei Minderjährigen)
UNTERRICHTSINHALTE
Die Mindestkursstundenzahl beträgt 5 Unterrichtsstunden, die auf den theoretischen Unterricht und die Schwimmbadausbildung verteilt werden. Zur sorgfältigen Ausbildung der Tauchschüler können auch die Unterrichtsstunden im Einzelfall erhöht werden.

Theorie
Während des theoretischen Unterrichtes werden alle medizinischen und physikalischen Grundlagen, die das Tauchen betreffen, einführend behandelt.
Hierbei handelt es sich um folgende Themen:
  • Einführung (Kursdauer und Inhalt, benötigte Ausrüstung)
  • Tauchausrüstung
  • Tauchmedizin unterteilt in Anatomie und Physiologie
  • Taucherkrankheiten und Erste Hilfe
  • Dekompression und Handhabung der Dekompressionstabelle
  • Physikalische Grundlagen
  • Verantwortungsvolles Tauchen mit Tauchgangsplanung
  • Umweltschutz und maritimes Leben
  • Abschlußtest
Praxis
In der praktischen Schwimmbadausbildung werden dem Kursteilnehmer alle grundlegenden Übungen mit der Tauchausrüstung vermittelt. Hierbei werden folgende Themen behandelt: 

ABC Ausbildung
  • Schnorcheln
  • Abtauchen
  • Druckausgleich
  • Ausblasen der Tauchmaske
Geräteausbildung
  • Handhabung, Aufbau und Pflege der Ausrüstungsgegenstände
  • Einstiegsmöglichkeiten
  • Tarierübungen
PRÜFUNGSINHALTE
In der Prüfung werden alle theoretischen und praktischen Teile der Ausbildung geprüft.

Theorie
  • Mündliche Prüfung durch den Tauchlehrer.
Praxis
ABC Prüfung
  • 400 m Schnorcheln
  • 25 m Streckentauchen
  • 25 sec Zeittauchen
  • Ausblasen der Maske
Geräteprüfung
  • Zusammensetzen der Ausrüstung
  • Einstieg in das Wasser (Sprung)
  • 1 min Tarieren
  • An- und Ablegen des Gerätes in 2 m Wassertiefe
  • 20 m Tauchen unter Wechselatmung
SONSTIGES
Nach Abschluß der Ausbildung erhält der Taucher seinen Taucherpass.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tauchschulen, Tauchbasen, Tauchsport (Verbände / Vereine)

VEST-Ausbildung: VEST/CMAS TL1

Voraussetzungen
  • Mindestalter 18 Jahre
  • Nachweis der Ausbildung zum VEST Tauchlehrer-Assistent oder vergleichbar
  • gültige Tauchtauglichkeitsbescheinigung
  • Logbuchnachweis von mind. 150 Tauchgängen
  • Nachweis über die Begleitung/Unterstützung von Beginnerausbildung im CMAS- oder R.S.T.C.-System.
  • Nachweis einer Tauchlehrer-Haftpflichtversicherung
  • Empfohlen wird die Teilnahme an mindestens zwei der drei folgenden Seminare (die auch im modularen Seminar kompakt gemacht werden können): Medizin, Rhetorik und Kommunikation, Technik
    Ersatzweise genügt der Nachweis ausreichender Kenntnisse und Fertigkeiten in den jeweiligen Disziplinen.
  • Vergleichbare Ausbildungen anderer Organisationen mit Nachweis der Lehrinhalte, oder Firmen, z.B. Techniklehrgänge bei Herstellern von kolben- und membrangesteuerten Atemreglern sowie ein Kompressorseminar können anerkannt werden, wenn die Lehrgangsinhalte mit denen der VEST-Seminare vergleichbar sind.
    Bei Techniklehrgängen von Herstellern müssen sowohl die kolben- als auch die membrangesteuerten Atemregler behandelt und zusätzlich ein Kompressorseminar nachgewiesen werden.
  • Die Teilnahme an einer Vorbereitungs- und Qualifikationswoche wird empfohlen.
Qualifikationsinhalte
  • Tauchtheorie: Medizin, Bewegungs- und Trainingslehre, Unterrichtslehre, Physik, Technik, Tauchpraxis, Umwelt
  • Tauchpraxis: mindestens 6 qualifizierende Tauchgänge mit ausgewählten Übungen
  • Lehrprobe: jeweils mind. eine Unterrichtsprobe für Theorie- und Praxisunterricht
  • Notfallmedizin: in Theorie und Praxis
Abschluss
Nach erfolgreicher Qualifikation ist der VEST/CMAS-Tauchlehrer* berechtigt folgende Brevets abzunehmen:

  • Abnahmeberechtigung bis VEST / CMAS*
  • Weitere Abnahmeberechtigungen für Spezialkurse können durch Kurse erworben werden.
Die Brevetierung erfolgt per VEST- und CMAS-Karte sowie im VEST-Logbuch durch das VEST-Präsidium.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Tauchschulen, Tauchbasen, Tauchsport (Verbände / Vereine)

Tauchen mit Rebreather

Der Verband Europäischer Sporttaucher bietet die Ausbildung mit dem Kreislauftauchgerät Inspiration / Evolution an.

User Kurs
Der User Kurs ist der Einsteigerkurs zum Rebreathertauchen. Es werden die Fähigkeiten vermittelt, die nötig sind, um mit einem Kreislauftauchgerät sichere Tauchgänge im Sporttauchbereich zu planen und durchzuführen.
Nach dem Bestehen der Anforderungen erhält der Teilnehmer ein Brevet, das vom Hersteller zum Kauf eines Rebreathers anerkannt ist.

Rebreather normoxic Trimix
Dieser Kurs führt den Teilnehmer bis in Tiefen von 60m. Dazu werden dem Teilnehmer die Fähigkeiten vermittelt, die zur Planung und Durchführung von dekompressionspflichtigen Tauchgängen mit normoxischem Trimix erforderlich sind.

Rebreather full Trimix
Der full Trimix Kurs vermittelt den Teilnehmern die Fähigkeiten mit einem Kreislauftauchgerät dekompressionspflichtige Tauchgänge tiefer als 60m unter Verwendung von verschiedenen  Gasgemischen, z.B. Trimix zu planen und durchzuführen.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Der Verband Europäischer Sporttaucher möchte das Sporttauchen weltweit auf der Basis einer einheitlichen Gerätetauchausbildung verbreiten und fördern und hierbei Taucher in allen Ausbildungsstufen auf Grundlage der Ausbildungsrichtlinien aus- bzw. weiterbilden. Hierzu werden vom Verband Europäischer Sporttaucher Ausbildungsunterlagen und Prüfungsmaterialien sowie Literatur und Bildmaterialien bereitgestellt. Zusätzlich werden die Instructoren in Seminaren weitergebildet, um hierdurch ein gleichbleibendes hohes Niveau der Ausbildung zu erreichen. Die Tauchschüler erhalten eine einheitliche und sorgfältige Ausbildung, unabhängig von deren Nationalität, Geschlecht oder Glauben.

Die Tauchschüler erhalten eine einheitliche und sorgfältige Ausbildung, ... den Tauchlehrern wird bei der Gestaltung des Unterrichts ein hohes Maß an Selbständigkeit überlassen.

Durch die Ausbildungsrichtlinien werden den Tauchern und Tauchlehrern die Anforderungen der jeweiligen Prüfungsstufe deutlich gemacht. Die Anforderungen jeder Prüfungsstufe ergeben sich aus diesen Ausbildungsrichtlinien. Während der Ausbildung wird den Tauchlehrern bei der Gestaltung des Unterrichts ein hohes Maß an Selbständigkeit überlassen. Während der Ausbildung müssen die Sicherheitsstandards und Ausbildungsrichtlinien des Verband Europäischer Sporttaucher eingehalten werden. Das Präsidium hat das Recht, an jeder Prüfung oder Ausbildung mitzuwirken und die Prüfungsunterlagen einzusehen. Hierzu kann auch ein Vertreter des Präsidiums benannt werden.

Mehr Weniger