Ministerium für Kultur und Tourismus der Republik Türkei

Ismet Inönü Bulvari No. 5, 06000 Bahcelievler-Ankara
Türkei

Hallenplan

boot 2019 Hallenplan (Halle 13): Stand D48

Geländeplan

boot 2019 Geländeplan: Halle 13

Ansprechpartner

Generalkonsulat der Republik Türkei - Kulturattaché

Baselerstr. 35-37
60329 Frankfurt am Main

Telefon
069233081

E-Mail
info@tuerkei-tourismus-kultur.de

Firmennews

Datum

Thema

Download

07.01.2019

Diesjährige Unteraussteller am Türkeistand Halle 13 D48

Besuchen Sie uns in der Halle 13 Stand D48 und lassen Sie sich über traumhafte Yacht- und Segelmöglichkeiten in der Türkei informieren. Unsere fachkundigen Unterausteller stehen Ihnen hierfür zur Verfügung:

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Die Republik Türkei bietet eine Vielzahl von erholsamen und interessanten Stränden. Gemeinsam weisen alle Strände die stolze Länge von 8.333 Kilometern auf.

Das Land grenzt an vier Meere: im Norden an das Schwarze Meer, dessen Küste im feuchtwarmen Klima von sehr grünen Landschaften geprägt ist. Im Westen liegen das Marmara-Meer und das ägäische Meer, die vor allem bei Seglern und Wassersportlern beliebt sind.

Für viele Segler ist die Küste der Südwesttürkei das schönste Segelrevier der Welt. Tatsächlich kann man sich selbst bei nüchterner Betrachtung kaum idealere Bedingungen vorstellen: kaum Niederschlag von Anfang Mai bis Mitte Oktober, kräftiger Nordwestwind in den Sommermonaten, stille Golfen und Buchten an der Küstenlinie, eine ansehnliche Auswahl an Yachthäfen, die es vom Standard her ohne Probleme mit den besten Marinas weltweit aufnehmen können. Außerdem gibt es in der Gegend so gut wie keine Industrie; d.h. das Wasser ist kristallklar und sauber. Fast in jeder Bucht stößt man auf Spuren der langen Geschichte, oftmals Ruinen, die vom Land her nur schwer zugänglich sind.

Die schönsten Segelzeiten sind Frühjahr und Herbst. Im Frühjahr blüht und grünt das Land in einem kurzen, aber intensiven Aufatmen nach dem auch hier kühlen Winter. Das Meer ist noch frisch. Im September und Oktober ist es dagegen wunderbar aufgewärmt und die Landschaft leuchtet in allen Farben von ocker bis dunkelbraun. Dezember bis März sind die feuchtesten Monate, Juli und August die trockensten. Allerdings ist die Wärme nicht so unangenehm feucht wie in den Tropen, sondern verträglich und hautfreundlich. Wer im Sommer hier segelt, sollte die Plätze bevorzugen, wo der Wind vom Meer auf Küste und Buchten weht; kommt er über Land, ist er meist wärmer.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Geschäftsfelder
  • Dienstleistungen
  • Organisationen / Behörden / Vereine
  • Marinas / Wassersportanlagen