Standverwaltung
Option auswählen

Bartels GmbH Rollfock- & Rollreffsysteme Edelstahl- & Drahtseilverarbeitung

Bergheimer Str. 26, 88677 Markdorf
Deutschland
Telefon +49 7544 958600
Fax +49 7544 9589060
bartels@bartels.eu

Hallenplan

boot 2020 Hallenplan (Halle 10): Stand G50

Geländeplan

boot 2020 Geländeplan: Halle 10

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.10  Decksausrüstung / Rigg
  • 03.10.05  Tauwerk / Drahtseile / Leinen

Tauwerk / Drahtseile / Leinen

  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.10  Decksausrüstung / Rigg
  • 03.10.16  Reffanlagen / Zubehör
  • 03  Ausrüstung und Zubehör für Boote und Yachten
  • 03.10  Decksausrüstung / Rigg
  • 03.10.23  Segel / Segelmacher

Unsere Produkte

Produktkategorie: Reffanlagen / Zubehör

Rollsysteme für Code0

Code0 / Topggenua / Leichtwindsegel

Anwendungsbereich
Rollen von großen, fliegend gefahrenen Code0 / Topgenuas oder Leichtwindsegeln. Das Segel wird um ein torsionsarmes Tau (AT Leine) gerollt welches im Vorliek des Segels eingenäht ist. Zum Anschlagen an den Roller und den Wirbel werden spezielle Kauschen an den Enden des Wickelkerns eingearbeitet (verpresst). Der Code0 wird meist vor dem festen Vorstag am Bugbeschlag oder an einem Bugspriet angeschlagen. Das Segel kann im aufgerollten Zustand besonders einfach und schnell geborgen und wieder gesetzt werden. Die Endlosleine ist mit wenigen Handgriffen aus dem Roller entnehmbar und kann an Deck verbleiben falls der Roller mit dem Segel abgeschlagen werden soll. Die Orientierung des Leinenauslaufs aus dem Roller ist in 12 Positionen frei einstellbar.

Competition oder Performance - Sie haben die Wahl!
Die Competition Serie wird nahezu vollständig aus hochfestem und seewasserbeständigem Aluminium gefertigt. Die Oberflächen sind schwarz matt mit einem Harteloxal beschichtet. Gegenüber der Performance Serie wird ca. 30 % Gewicht eingespart. Das geringe Gewicht, die hohe Belastbarkeit und Zuverlässigkeit werden von ambitionierten Regattaseglern geschätzt!
Die Performance Serie wird vollständig aus seewasserbeständigem Edelstahl gefertigt. Alle Oberflächen sind seidenmatt glänzend. Die Performance Roller und Wirbel zeichnen sich durch eine besonders hohe Robustheit aus und werden von Freizeit-/ Fahrtenseglern geschätzt!

Doppelnutzen - Rollen von Code0 & Gennaker: 
Code0 Rollsysteme können durch Aufstecken eines Halswirbels zu einem Gennaker Rollsystem erweitert werden! Der Halswirbel kann direkt auf dem Roller oder über einen Adapter in der Gabel des Rollers befestigt werden. Im Falle der Verwendung des Adapters kann besonders schnell zwischen verschiedenen Segeln (Code0 und Gennaker) gewechselt werden. Der Halswirbel und der Halsstropp verbleiben, beim Wechsel auf z.B. einen Code0, an der AT Leine des Gennakers.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reffanlagen / Zubehör

Rollsysteme für Gennaker & Code0

Gennaker / Code0 / Topgenua / Leichtwindsegel

Anwendungsbereich
Rollen von asymmetrischen Segeln (Gennaker) im "Top Down Verfahren®". Das Segel wird von oben her um den frei gespannten Wickelkern aufgerollt (AT-Leine mit "Anti-Twist Ummantelung"). Ein sicheres Setzen und Bergen von großen Segeln auch mit kleiner Mannschaft ist zu jeder Zeit gewährleistet. Das Segel kann im aufgerollten Zustand schnell, sicher und platzsparend verstaut werden. Der Segelkopf wird an der Spezialkausch des Wirbels und der Segelhals über einen Stropp am Halswirbel oberhalb des Rollers angeschlagen. Die Krümmung des Vorlieks stellt sich je nach Schnitt des Segels und Länge des Halsstrop frei ein. Eine GENNEX Anlage lässt sich für bereits vorhandene Gennaker einsetzen wenn diese nicht zu tief geschnitten sind und das Vorliek nicht deutlich länger als die torsionsarme Leine ist. Für den Rollvorgang muss das torsionsarme Tau unbedingt unter hoher Spannung stehen, daher ist seine Länge unter Last stets so zu bemessen, dass das Fall noch nicht am Rollenkasten des Mastes anschlägt.

Competition oder Performance - Sie haben die Wahl!
Die Competition Serie wird nahezu vollständig aus hochfestem und seewasserbeständigem Aluminium gefertigt. Die Oberflächen sind schwarz matt mit einem Harteloxal beschichtet. Gegenüber der Performance Serie wird ca. 30 Gewicht eingespart. Das geringe Gewicht, die hohe Belastbarkeit und Zuverlässigkeit werden von ambitionierten Regattaseglern geschätzt!
Die Performance Serie wird vollständig aus seewasserbeständigem Edelstahl gefertigt. Alle Oberflächen sind seidenmatt glänzend. Die Performance Roller und Wirbel zeichnen sich durch eine besonders hohe Robustheit aus und werden von Freizeit-/ Fahrtenseglern geschätzt!

Doppelnutzen - Rollen von Code0 & Gennaker: 
Code0 Rollsysteme können durch Aufstecken eines Halswirbels zu einem Gennaker Rollsystem erweitert werden! Der Halswirbel kann direkt auf dem Roller oder über einen Adapter in der Gabel des Rollers befestigt werden. Im Falle der Verwendung des Adapters kann besonders schnell zwischen verschiedenen Segeln (Code0 und Gennaker) gewechselt werden. Der Halswirbel und der Halsstropp verbleiben, beim Wechsel auf z.B. einen Code0, an der AT Leine des Gennakers.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Segel / Segelmacher

B1 - Rollsysteme für Segel mit Stagreitern

Drahtvorstag / Fall am Vorstag / Montage auf Deck

Anwendungsbereich
Die Rollanlage mit Talje zeichnet sich durch ihren einfachen Aufbau aus. Das Drahtfall wird über eine Rolle im Wirbel umgelenkt und oberhalb des Rollers mit einer Talje gespannt. Die Anlage eignet sich zum vollständigen Aufrollen von Segeln. Ein Reffen ist nicht möglich, da sich das Drahtvorstag nicht als Wickelkern eignet (das Segel wird eingeschnürt, verdreht und beschädigt). Das Fall (parallel zum Vorstag) wird vom Vorschiff aus bedient. Beim Segelwechsel muss das Drahtfall mit einer Sorgleine verlängert werden, damit es nicht ausrauscht. Bei Verwendung von Segeln mit kürzerem Vorliek müssen diese mit einem Drahtvorlauf verlängert werden, damit der Verstellweg der Talje ausreicht (z.B. beim Verwenden einer Sturmfock). Dieser Typ Rollanlage wird üblicherweise bei Vorsegeln eingesetzt welche nur selten gewechselt werden (Klüver oder Kutterstage).

Vorteile
  • Einfache, kostengünstige Anlage
  • Einfache Montage und Handhabung
  • Weiterverwendung von Segeln mit Stagreitern
  • Einfache Nachrüstung zur Rollfockanlage mit Fallschlitten für Drahtvorstag (Cx-1xx-x Systeme)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reffanlagen / Zubehör

C1 & C2 Systeme (Montage auf Deck)

Drahtvorstag / Fall am Mast (Fallschlitten) / Montage auf Deck

Anwendungsbereich
Die Rollfockanlagen mit Fallschlitten für Drahtvorstag eignen sich zum vollständigen Aufrollen eines Vorsegels mit Stagreitern (oder ähnlicher Befestigung am Vorstag, z.B. Kunststoffstagreiter, Knöpfe, Klett- oder Reißverschluss). Ein Reffen ist nicht möglich, da sich das Drahtvorstag nicht als Wickelkern eignet (das Segel wird eingeschnürt,verdreht und beschädigt). Dieser Anlagentyp wird häufig auf klassischen Yachten eingesetzt, falls möglich meist unter Deck um das Erscheinungsbild auch mit moderner Technik weitgehend zu erhalten. Ab einer Vorstagslänge von 8 Metern empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung eines Fallschlittens mit Kupplung und Mitnehmerterminal. In der oberen Endposition rastet der Fallschlitten in die Längsnut des Mitnehmerterminals ein. Dadurch wird der Segelkopf mitgedreht und bei stärkerem Wind das Aufwehen des gerollten Segels im Kopfbereich vermieden. Die Länge des Vorlieks muss so abgestimmt werden, dass der Fallschlitten bei durchgeseztem Fall etwa in der Mitte des Mitnehmerterminals steht. Segel mit kürzerem Vorliek müssen mit einem Drahtvorlauf verlängert werden (z.B. Sturmsegel).

Vorteile
  • Sicheres und schnelles Rollen aus dem Cockpit
  • Weiterverwendung von Segeln mit Stagreitern
  • Erhalt des Erscheinungsbildes klassischer Yachten
  • (insbesondere als unter Deck Anlage)
  • Sicherer Segelwechsel (das Fall bleibt bei einem
  • Segelwechsel über den Fallschlitten stets am Vorstag befestigt)

Mehr Weniger

Produktkategorie: Reffanlagen / Zubehör

C1 & C2 Systeme (Montage unter Deck)

Decksdurchführung DD / wasserdicht & winkelbeweglich

Anwendungsbereich
Dieser Anlagentyp mit wasserdichter Decksdurchführung wird auf klassischen Yachten eingesetzt, um das Erscheinungsbild auch mit moderner Technik weitgehend zu erhalten. Aber auch im Regattabereich ermöglicht der Einbau unter Deck bei Rollanlagen einen decksnahen Anschlagpunkt des Segelhalses (sofern die Klassenvorschriften eine Rollanlage zulassen). Die Rollfockanlagen mit Fallschlitten für Drahtvorstag eignen sich zum vollständigen Aufrollen eines Vorsegels mit Stagreitern. Ein Reffen ist nicht möglich, da sich das Drahtvorstag nicht als Wickelkern eignet (das Segel wird eingeschnürt, verdreht und beschädigt). Ab einer Vorstagslänge von 8 Metern empfehlen wir grundsätzlich die Verwendung eines Fallschlittens mit Kupplung und Mitnehmerterminal.

Durch die beidseitige Winkelbeweglichkeit der wasserdichten Decksdurchführung werden Fluchtungsfehler ausgeglichen. Diese entstehen durch Einbautoleranzen unter Deck als auch durch unterschiedliche Vorstagswinkel, wie sie durch veränderlichen Mastfall und Durchhang des Vorstages entstehen. In der oberen Endposition rastet der Fallschlitten in die Längsnut des Mitnehmerterminals ein. Dadurch wird der Segelkopf mitgedreht und bei stärkerem Wind wird das Aufwehen des gerollten Segels im Kopfbereich vermieden.

Vorteile
  • Sicheres und schnelles Rollen aus dem Cockpit
  • Weiterverwendung von Segeln mit Stagreitern
  • Erhalt des Erscheinungsbildes klassischer Yachten
  • Sicherer Segelwechsel (das Fall bleibt bei einem
  • Segelwechsel über den Fallschlitten stets am Vorstag befestigt)
  • Tiefstmöglicher Anschlagpunkt für den Segelhals
  • Ausgleich von Fluchtungsfehlern
  • Durchleitung der Vorstagskräfte zum Pütting

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

BARTELS - Generationen in Verbindung mit dem Element Wasser
 
Heute steht BARTELS für drei Geschäftsbereiche
  1. Roll- und Reffsysteme - für klassische Segelyachten und Regatta-Racer weltweit.
  2. Bahntechnik - wahrscheinlich kennen Sie unsere Produkte, jedenfalls dann, wenn Sie schon einmal ICE gefahren sind.
  3. Sonnensegel - die logische Konsequenz aus dem Know-how des Unternehmens.
Made in Germany - weltweit
Das Team von BARTELS entwickelt und produziert selbst. Und wenn Sie einen vom Team einmal nicht erreichen, testet er wahrscheinlich gerade die eigenen nautischen Produkte. Heute steht der Name BARTELS für made in Germany im besten Sinne und das auf Yachten von 18-100 Fuß weltweit.

BARTELS steht für Tradition und Verbesserung
Der Gründer der heutigen BARTELS GmbH, H.Bartels, baute zunächst Holzkanadier. Später Jollenkreuzer aus Holz. Aus Komfort und Sicherheitsgründen ersann er die erste Rollanlage für dieses Segelboot. Damals eine einzigartige Innovation.

Er baute sie selbst und gründete die Firma BARTELS als Hersteller für Rollanlagen. Schon damals erweiterte und verbesserte er das Programm stetig.

Gute Ideen und ein gutes Team
Darauf setzte jede Generation das begonnene Unternehmen im Sinne der Vorgänger fort. Und noch etwas bleibt gleich. Jeder junge Bartels brachte neue Ideen ein und überzeugte das Team von der Erweiterung der Geschäftsbereiche. 

Mit Sven Bartels Eintritt in die Firma kam die Bahntechnik zu BARTELS. Seit dem Eintritt seines Sohnes Florian Bartels wendet das Unternehmen seine Erfahrung aus dem Segelsport und der Bahntechnik auch im Bereich der Sonnensegel an.

Nautischen Produkte vom Bodensee in die Welt
Rund 30 Mitarbeiter arbeiten bei BARTELS in Markdorf am Bodensee. Zum Team zählen Ingenieure, Techniker, Meister in Entwicklung und Produktion. Mit modernen Maschinen für die Verarbeitung von Edelstählen und Drahtseilen realisieren sie ein jährliches Produktionsvolumen von 1.800 Rollanlagen.

Seit über 45 Jahren steht der Name BARTELS für hochwertige Nautikprodukte, auf die sich Segler auf der ganzen Welt verlassen. Nicht nur, wenn es darum geht, eine gute Figur zu machen. Auch und gerade bei schwerem Wetter und unter stressigen Regattabedingungen, bei denen Material und Mannschaft extrem gefordert werden.

BARTELS - Generationen in Verbindung mit dem Wasser
Es ist schön zu wissen, wen man vor sich hat und woher er stammt. Bei BARTELS ist es das Wasser, das die Generationen verbindet. Begonnen hat diese Liebe zum Wasser auf ein paar losen Baumstämmen. Mit der harten Arbeit als Flößer auf der Elbe. Der romantische Teil dieser Arbeit kam wohl eher in den Geschichten vor dem Kamin dazu.

Lebensmittelpunkt und Arbeitsplatz blieb bei BARTELS auch bei den Nachkommen die Elbe. Als Kapitän eines Eisbrechers. Vielleicht wurde auch schon in diesen Tagen der Grund gelegt, seine Herausforderungen selbst zu meistern.

Mehr Weniger