Standverwaltung
Option auswählen

Verband der Sportboot- und Schiffbau-Sachverständigen e.V. (VBS)

Gunther-Plüschow-Str. 8, 50829 Köln
Deutschland
Telefon +49 221 595710
Fax +49 221 5957110
info@vbsev.de

Hallenplan

boot 2020 Hallenplan (Halle 3): Stand A94.2

Geländeplan

boot 2020 Geländeplan: Halle 3

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 04  Dienstleistungen
  • 04.01  Beratung / Konstruktion / Dienste
  • 04.01.03  Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Unsere Produkte

Produktkategorie: Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Kaufberatung für Boote und Yachten

Boote und Yachten sind komplexe technische Gebilde, oftmals Einzelanfertigungen oder nur in kleineren Stückzahlen auf dem Markt. Der Erhaltungszustand der Boote ist extrem abhängig von der Art der Nutzung und der Intensität der Pflege und Wartung. Potenzielle Bootskäufer sind daher vielfach mit der Beurteilung der Substanz der Yacht, ihrer technischen Ausrüstung einschließlich der Motorenanlage aber auch mit der zutreffenden Einschätzung des Marktwertes überfordert.
Die Bootskäufer sind also gut beraten, nicht allein auf die Aussagen des Verkäufers zu vertrauen, sondern kaufbegleitend einen qualifizierten sachverständigen zu Rate zu ziehen. So können teure Mängel rechtzeitig entdeckt und unliebsame Überraschungen vermieden werden.
Die Kosten für einen Sachverständigen sind in erster Linie von der Größe der Yacht, dem Ort der Besichtigung und vom gewünschten Prüfungsumfang abhängig. Je größer ein Boot ist, je länger die Anfahrt dauert und je detaillierter die Yacht unter die Lupe genommen werden soll, desto größer sind auch Zeitaufwand und Fahrtkosten, die der Sachverständige in Rechnung stellen muss. Unsere Sachverständigen machen Ihnen aber natürlich gerne einen Kostenvoranschlag. So wissen Sie bereits vorher genau, welche Kosten auf Sie zukommen. Im Übrigen zeigt die Erfahrung, dass Ihnen der Sachverständige in vielen Fällen mehr einspart als er kostet.

Besichtigung oder Gutachten?
Besichtigung und Gutachten sind zwei völlig verschiedene Dinge. Unter einer Besichtigung versteht man eine persönliche Inaugenscheinnahme einschließlich Funktionsprüfung nach einer definierten Checkliste. Eine Besichtigung ist also eine Zustandsbeschreibung. Als Ergebnis erhält der Auftraggeber ein Besichtigungsprotokoll. Daraus kann der Käufer den augenscheinlichen Zustand der Yacht, sowie die Funktionsfähigkeit der diversen technischen Einrichtungen entnehmen.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Beweissicherung von Schäden am Boot oder an der Yacht

Entstandene Schäden am Boot oder an der Yacht durch unsachgemäße Reparatur oder fehlerhafte technische Produkte führen oftmals zu Auseinandersetzungen zwischen Bootseigner und Lieferant oder Werkstatt.

Hier wird ein Sachverständiger zur Beweissicherung hinzugezogen, um festzustellen, welcher Grund zum Schaden geführt hat und welche Ansprüche der Betroffene geltend machen kann.

Bei gerichtlichen Auseinandersetzungen wird das Beweissicherungsgutachten des Sachverständigen zugrunde gelegt.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Schadengutachten für Boote und Yachten

Im Schadenfall ist die Hinzuziehung eines Sachverständigen für ein Schadengutachten ratsam. Nicht immer ist der Schaden so oberflächlich, wie er auf den ersten Blick aussieht. Oftmals sind darunter liegende Bereiche des Boots oder der Yacht mit betroffen oder es ergeben sich Auswirkungen an ganz anderen Stellen, die der Nichtfachmann nicht in Betracht zieht.

Ein späteres Geltendmachen ohne Schadengutachten ist häufig nicht möglich, daher empfiehlt es sich, bereits im Vorfeld den Schaden einer genauen Untersuchung zu unterziehen. Reparaturkosten, Wiederbeschaffung und Wertverlust werden durch den Sachverständigen ermittelt und fundiert festgelegt.

Das Schadengutachten muss einem gerichtlichen Verfahren standhalten.

Geschädigte im Fall von Haftpflichtschäden dürfen den Schadengutachter selbst benennen. Von diesem Recht sollten sie unbedingt Gebrauch machen.
Es kann schnell passieren: Einem Bootsführer misslingt der Anleger und sein Anker drückt ein Loch in die Bordwand der eigenen Yacht. Jetzt ist entscheidend, wie der Geschädigte reagiert. Bei einem Haftpflichtschaden über der Bagatellgrenze von 750 Euro hat er das Recht, ein Schadengutachten zu bestellen. Es ist in jedem Fall ratsam, davon umgehend Gebrauch zu machen; allein zur Beweissicherung. Unter Umständen kann es sinnvoll sein, zusätzlich einen Anwalt zu beauftragen. Die durch Gutachter und Anwalt entstehenden Kosten gehören zum Schaden und sind zu erstatten. Anders als im Straßenverkehr ist für Boote keine Haftpflichtversicherung vorgeschrieben. Der Geschädigte hat sich zunächst an den Schädiger zu wenden. Der Schädiger meldet dann den Schaden seiner Haftpflichtversicherung, wenn er eine hat.
Sollte das nicht der Fall sein, könnte das schon ein guter Grund sein, einen Anwalt einzuschalten. Liegt dagegen eine Haftpflichtversicherung vor, hat der Schädiger eine Woche Zeit dafür, ihr den Schaden zu melden.

Im Idealfall wird die Versicherung dann eine Freigabe erteilen. Das bedeutet, dass sie die Kosten für die Reparatur übernimmt. Damit kann der Geschädigte dann in die Werft gehen und den Auftrag erteilen. Doch die Interessen der Versicherung decken sich nicht unbedingt mit den Interessen des Geschädigten. Die Versicherung hat ein Interesse daran, den Schaden zu den für sie günstigsten Bedingungen abzuwickeln. Sie kann daher ein eigenes Gutachten beauftragen.
Schäden am Boot oder an der Yacht können durch ein Schadengutachten festgestellt werden.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Wertgutachten für Boote und Yachten

Wertgutachten für Boote und Yachten werden oftmals von den Versicherungen zur Festlegung der Kasko-Versicherungssumme gefordert.

Um den tatsächlichen Wert des Bootes festzustellen, genügt oft nicht der Kaufvertrag. Viele Boote haben einen höheren oder vielleicht auch einen niedrigeren Wert als im Kaufvertrag ausgewiesen oder sind auf dem Markt nicht mehr erhältlich und somit nicht wieder zu beschaffen.

Die tatsächliche Wertbestimmung sollte der Fachmann mit einem Wertgutachten feststellen. Dieser kann Sie in der Regel auch zu den notwendigen Versicherungsbedingungen beraten.

Mehr Weniger

Produktkategorie: Sachverständige / Gutachter / Ingenieurbüros

Schiedsgutachten

Unterschiedliche Auslegung über den Umfang oder die Qualität einer Arbeit ist nicht immer zu vermeiden. Bevor nun aber daraus ein Streitfall wird, der vor Gericht geht, sind die Parteien gut beraten, wenn sie zunächst versuchen, zu einer außergerichtlichen Einigung zu kommen, unter Mithilfe eines von beiden Seiten anerkannten neutralen Fachmannes und einem Schiedsgutachten.

Das spart nicht nur Zeit, sondern für eine der Parteien oder auch für beide Geld. Gerichts- und Anwaltskosten und der mit einem Prozess verbundene Zeitverlust lassen sich in vielen Fällen vermeiden, zum Nutzen beider Parteien.

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Herzlich Willkommen beim Verband der Sportboot- und Schiffbau-Sachverständigen e.V. (VBS)

Die Mitglieder des VBS sind anerkannte Sachverständige die ein Aufnahmeverfahren durchlaufen haben. Dieses legt eine fundierte Berufsausbildung und Sachkenntnisse zugrunde.

Über den VBS können die Kunden auf ein flächendeckendes Netz an qualifizierten und kompetenten Sachverständigen zurückzugreifen. Die Organisation besteht aus rund 40 Sachverständigen, die ihre Sachkunde vorab nachweisen müssen und die es sich zum Ziel gemacht haben, diese kontinuierlich durch Fortbildungsmaßnahmen zu pflegen und zu erweitern.
Der VBS e.V. ist eine Fachvereinigung innerhalb des Bundesverbandes Wassersportwirtschaft e.V.

Mehr Weniger