Standverwaltung
Option auswählen

APM Marketing GmbH

Hans-Urmiller-Ring 57, 82515 Wolfratshausen
Deutschland
Telefon +49 8171 38708-0
Fax +49 8171 38708-12
team@apm-marketing.de

Hallenplan

boot 2020 Hallenplan (Halle 8a): Stand E28

Geländeplan

boot 2020 Geländeplan: Halle 8a

Ansprechpartner

Florian Brunner

Unser Angebot

Produktkategorien

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.01  Zubehör (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate)

Zubehör (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate)

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.01  Zubehör (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate)
  • 06.01.01  Ausrüstung

Ausrüstung

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.01  Zubehör (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate)
  • 06.01.02  Bekleidung

Bekleidung

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.02  Dienstleistungen (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard)
  • 06.02.01  Wasserski / Wakeboard - Schulen

Wasserski / Wakeboard - Schulen

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.02  Dienstleistungen (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard)
  • 06.02.02  Wasserski / Wakeboard - Anlagen / Cables

Wasserski / Wakeboard - Anlagen / Cables

  • 06  Wasserski / Wakeboard / Kneeboard / Wakeskate
  • 06.02  Dienstleistungen (Wasserski / Wakeboard / Kneeboard)
  • 06.02.03  Wasserski / Wakeboard - Medien (Wasserskiboote siehe 01.02.06)

Wasserski / Wakeboard - Medien (Wasserskiboote siehe 01.02.06)

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör

Boards / Zubehör

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.01  Boards
  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.02  Rigg / Mast / Gabelbäume

Rigg / Mast / Gabelbäume

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.03  Segel / Kites

Segel / Kites

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.04  Surf-Ausrüstung / Kleinzubehör

Surf-Ausrüstung / Kleinzubehör

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.05  Neopren-/Funktions-Bekleidung

Neopren-/Funktions-Bekleidung

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.06  Beach-Fashion

Beach-Fashion

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.01  Boards / Zubehör
  • 09.01.08  Stand Up Paddling / Zubehör
  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.02  Dienstleistungen (Surfen / Windsurfen / Kitesufen / Stand-Up Paddling)

Dienstleistungen (Surfen / Windsurfen / Kitesufen / Stand-Up Paddling)

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.02  Dienstleistungen (Surfen / Windsurfen / Kitesufen / Stand-Up Paddling)
  • 09.02.01  Trendsport-Schulen

Trendsport-Schulen

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.02  Dienstleistungen (Surfen / Windsurfen / Kitesufen / Stand-Up Paddling)
  • 09.02.02  Trendsport-Reisen

Trendsport-Reisen

  • 09  Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling
  • 09.02  Dienstleistungen (Surfen / Windsurfen / Kitesufen / Stand-Up Paddling)
  • 09.02.03  Trendsport-Medien

Trendsport-Medien

Unsere Produkte

Produktkategorie: Stand Up Paddling / Zubehör

Starboard Waterline - Geschmeidig wie ein Raceboard, stabil wie ein Touring

Ein Board, das so geschmeidig durch das Wasser schneidet wie eine messerscharfe Schere durch Seide und dabei dem Paddler hohe Stabilität bietet – so ein Board gab es bisher nicht. Denn für die unglaubliche Performance des Starboard Waterline auf Flachwasser ist eine derart ausgefeilte Formgebung von Shape und Unterwasserschiff verantwortlich, die nur nach jahrelanger Weiterentwicklung von Touring Modellen möglich ist. Der Bug ist außergewöhnlich spitz zulaufend, das Heck breit und mit Cutouts ausgestattet, die die Gleiteigenschaften deutlich verbessern. Es ist kein Widerstand fühlbar, denn das Board teilt die Wassermassen ohne sie vor sich herzuschieben. Kein Splash, keine Welle stört das fast schwerelose Dahingleiten. Ein Flatwater Board, das Distanzen kürzer erscheinen lässt.

Bauweisen:
Carbon Top
Extrem leicht da das komplette Deck mit biaxialen Carbon Lagen verstärkt ist.
Holz- und Glasfaser-Verstärkungen im Standbereich.
Deck aus australischer Kiefer aus nachhaltigem Holzanbau.
12’6 x 28 zum VK 1.929 €
14‘0 x 28 zum VK 2.069 €

Lite Tech
Die beliebtesten Hardboard Shapes von Starboard kommen in dieser budgetorientierten Bauweise, die sich auf wesentliche Bestandteile konzentriert.
Verstärkung im Standbereich sowie im Bug gegen Schläge, extrem robust.
Deck aus australischer Kiefer aus nachhaltigem Holzanbau.
Präzise geformter Schaumkern.
14‘0 x 28 zum VK 1.279 €

star-board-sup.de    
apm-marketing.de/presse/   Pressemitteilungen und kostenfreie Bilder

Mehr Weniger

Produktkategorie: Stand Up Paddling / Zubehör

Hochentwickeltes SUP Paddel: Starboard Lima Prepreg Carbon

Das leistungsstärkste Paddel von Starboard ist die erste Wahl des Raceteams für alle Bedingungen. Von Sprint bis Long Distance und Open Ocean – wer mit voller Power unterwegs ist wählt das LIMA Prepreg. Dank des schmalen Profils lässt es sich nah am Rail des Boards vorbeiführen und so optimal Kurs halten. Im Rennen ein echter Vorteil, genau wie der konkave Shape des Blatts, der für eine perfekte Ausrichtung des Paddels im Wasser sorgt. Die quadratische „Blade Tip“ in Kombination mit den ausgeprägten Seitenkonkaven sorgen für beste „Tracking“ Eigenschaften und sofortige Kraftübertragung.

 Dazu der mehrfache SUP Weltmeister Connor Baxter: „Ich schwöre auf das Lima, das durch den direkten Kraftaufbau beim „Catch“, der Fähigkeit sich in der Powerphase perfekt auszurichten und dem „easy Exit“ zu einer wesentlich höheren Paddelfrequenz führt und damit zu deutlich mehr Speed.“

Nur in Prepreg Carbon Bauweise mit Prepreg Carbon Shaft erhältlich. Gewicht ab 370 Gramm.

 2020 LIMA PREPREG CARBON / Schaftform, Durchmesser, Schaftsteifigkeit (S35 härtesten) Blattgröße
2020 LIMA PREPREG CARBON / OVAL CARBON S35 in M,L,XL zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / OVAL CARBON S40 in S,M,L zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 29MM CARBON S35 in M,L,XL zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 29MM CARBON S40 in S,M,L zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 27.5MM CARBON S40 in M,L zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 26MM CARBON S40 in S zum VK 389 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 29MM 2 PCS ADJ CARBON S35 in S,M,L,XL zum VK 419 €
2020 LIMA PREPREG CARBON / 29MM 3 PCS ADJ CARBON S35 in M,L,XL zum VK 429 €

star-board-sup.de       

Mehr Weniger

Produktkategorie: Boards, Stand Up Paddling / Zubehör

Zwei Weltneuheiten in einem Board: Starboard Touring 12‘6 Deluxe DC

Nach fünf Jahren Entwicklung das erste gewebte Dropstich Material

Starboard präsentiert für 2020 ein vollkommen neu entwickeltes Dropstich-Material für aufblasbare Boards, das statt gestrickt jetzt gewebt ist. Um die optimale Performance zu erreichen sind alle Nähte linear angeordnet und die Rails geschweißt. Die Doppelkammer Konstruktion Deluxe DC ergibt die steifsten und sichersten Inflatables auf dem Markt bei 25 % Gewichtsreduktion zum Vorjahr. Features wie Pumpe und Finnenboxen aus recycelten Fischernetzen oder die Boardbag aus recycelten PET-Flaschen sind nicht nur funktionell, sondern reduzieren den CO2- und Plastik-Footprint der Produkte erheblich. Dazu sammelt Starboard für jedes verkaufte Board 1,4 kg Plastikmüll am Meeresufer und pflanzt je eine Mangrove, die in 20 Jahren eine Tonne CO2 kompensiert. Höchste Qualität bei kleinstmöglichem Fußabdruck für anspruchsvolle Paddler.

 Weltneuheit 2020: Gewebtes Dropstich

Das Starboard Dropstich Material ist ab 2020 bei Deluxe Double Chamber und Deluxe Single Chamber gewebt und nicht mehr gestrickt. Die Starboard Deluxe Konstruktion ist leichter, steifer und formtreuer als andere Dropstich Bauweisen.

 Was Starboard seit 2015 mit viel Aufwand entwickelt hat, bietet drei Vorteile: Die aufblasbaren Boards von Starboard sind jetzt deutlich leichter, da für die neue gewebte Dropstich Technologie weniger Garn benötigt wird. Das Flaggschiff Starboard Airline wiegt zum Beispiel 1,5 kg weniger als das Vorjahresmodell. Außerdem erhöht sich dank der Technologie nochmals die Steifigkeit: Obwohl die Starboard Modelle schon 2019 zu den Inflatables mit der höchsten Steifigkeit am Markt zählen, sind die Boards 2020 aufgrund des gewebten Materials, das nur diagonal dehnbar ist, also weniger Stretch zulässt, nochmal um 25 Prozent steifer. Zudem ist die enge Webart vorteilhaft für den genau bestimmbaren, dauerhaften Shape der Boards.

Weltneuheit 2019: geschweißte Rails bei Starboard

Als einzige Marke bietet Starboard alle Inflatables mit laminierten Rails (Kanten). Das bedeutet, die PVC-Lagen werden mit einer aufwendigen Technologie zu einer Lage verschweißt. Im Gegensatz zu handelsüblichen geklebten Rails sind die geschweißten von Starboard deutlich langlebiger, umweltverträglicher und leichter. Laminierte Rails sind deshalb so besonders, da es technisch sehr aufwendig ist, auch die runde Form der Bug- und Heckkante zu schweißen.

Doppelkammer Konstruktion DC
Ein Board innerhalb des Boards ist zweifach steif und zweifach sicher. In der Mitte des Boards bis hinein in den Bug sorgt eine extra Kammer mit bis zu 42 Liter Volumen als Auftriebsköper für ein Plus an Sicherheit sowie mehr Steifigkeit. Im Notfall kann die zweite Kammer als Auftriebskörper genutzt werden. Sie ist eingefasst von Seitenwangen in Form von doppelten T-Trägern, die zusätzlich als Stabilisator fungieren, da sie spürbar den Flex reduzieren. Top und Bottom Layer aus Gewebe wurde in einem einzigen Prozess verschweißt, komplett ohne Kleber. Diese Technologie hält länger, verringert das Boardgewicht und belastet die Umwelt weniger. Außerdem verarbeitet Starboard so viele Materialien wie möglich aus recyceltem Kunststoff. Zusammen mit dem umlaufenden Karbonband, der extra starken Dropstitch-Verarbeitung und der doppelten Kammer präsentiert Starboard hier eine unerreicht hochwertige, steife und sichere Konstruktion – eine neue Benchmark für aufblasbare Boards der Luxusklasse.

Features
Beim Deluxe Double Chamber Modell ist ein komfortabler Schultergurt, ein magnetischer Flaschenhalter samt Flasche, ein FCS Insert für GoPro oder GPS, die Leash sowie Pumpe und Finnenboxen aus recycelten Fischernetzen und die Boardbag aus recycelten PET-Flaschen.

 Starboard Touring Deluxe DC
11’6 x 29 x 6 zum VK 1.389 €
12‘6 x 30 x 6 zum VK 1.399 €
14‘0 x 30 x 6 zum VK 1.499 €
star-board-sup.de     

Mehr Weniger

Firmennews

Datum

Thema

Download

13.01.2020

Starboard initiiert das erste Plastic Offset Program der Wassersportindustrie

Der Boardhersteller Starboard hat das erste Plastic Offset Program (POP) der Wassersportindustrie initiiert und gerade auch das erste Etappenziel im Kampf gegen den Plastikmüll erreicht: Innerhalb eines Jahres seit Beginn der Aktion im Juli 2018 sammelte das Team am Hauptsitz in Thailand über 43.000 kg Müll aus der Umwelt und verwandelte somit das Pilotprogramm in ein erfolgreiches Beispiel für den Ausgleich des Plastik-Fußabdrucks eines Unternehmens. Auch in Deutschland säubern viele Paddler per SUP-Board die Gewässer und Ufer: So organisierte Starboard Deutschland zusammen mit SUPscout.de zum Word Oceans Day am 8.6.19 ein Cleanup mit 48 SUP Stationen und über 300 Freiwilligen. Weitere Cleanups sind u.a. im September in Hamburg und Bayern geplant.

Starboards wöchentliche Board Testsessions am Wongamat Strand in Thailand endeten häufig in einer Müll-Sammelaktion, da sich Plastiktüten und andere Gegenstände in den Finnen und Foils verfingen und das Vorankommen behinderten.

„Durch Ansammlungen aus Plastik und toten Schildkröten zu paddeln ließ uns hautnah erfahren, wie Plastikverschmutzung schnell und leise das Leben der Ozeane zerstört. Ohne Aussicht auf gesetzliche Regelungen in Thailand bis 2022 mussten wir selbst aktiv für die Meere einsetzen." (Svein Rasmussen, Chefinnovateur bei Starboard)

Die Vorgehensweise

Um aktiv zu werden, erfasste Starboard zunächst seine eigene Plastiknutzung und entwickelte Alternativen zur Verpackung all seiner Produkte. Im nächsten Schritt verbündete sich das Unternehmen mit dem Plastic Disclosure Project, um das erste Plastic Offset Program (POP) der Wassersportindustrie zu initiieren. Im Juli 2018 wurde das Programm gestartet. Als Ziel wurde festgelegt, für jedes verkaufte Board 1,4 kg Plastik aus den Ozeanen zu entfernen. Das entspricht 200 dünnen Plastiktüten pro Board und 43.000 kg auf das ganze Jahr hochgerechnet. Ein Jahr später, am 7. Juli 2019, hat das Team sein Ziel mit insgesamt 43.749 kg gesammeltem Plastikmüll erreicht.

Der nächste Schritt
Nach einem Jahr Pilotphase ist das Programm jetzt bereit, in die Erweiterungsphase zu gehen. Für das Folgejahr wird das Ziel nicht nur höhergesteckt, sondern beinhaltet auch, das Programm in anderen Unternehmen zu implementieren. Dazu bietet Starboard jeder Organisation, die selbst ein Plastic Offset Program starten möchte, seine Beratung und Expertise an.

Das POP soll nicht nur den Fokus auf den Ausgleich des Plastik-Fußabdrucks von Unternehmen lenken, sondern auch dazu anregen, die Nutzung von Plastikmaterialien in Produkten zu überdenken, umzugestalten und so weit wie möglich zu reduzieren. Bei Starboard werden dank der Initiative nun alle Produkte plastikfrei verpackt.

 Wie funktioniert das Plastic Offset Program?

Zunächst wird der gesamte Plastik Fußabdruck der Produkte berechnet. Bei Starboard werden dazu die verschiedenen Plastikmaterialien, die für die Windsurf- und SUP-Boards verwendet werden, gemessen und analysiert.

Im Anschluss daran hat Starboard eine interne Steuer auf diese Plastikmaterialien eingeführt, basierend auf deren Nutzung. Jedem einzelnen Material wird unter Berücksichtigung seiner Nutzungsdauer, Toxiität und Entsorgung ein Dollarwert zugewiesen. Dieser Betrag wird dann mit der verwendeten Menge in der Produktion multipliziert.

 Die finanzielle Basis für POP

Die Summe der internen Plastiksteuern fließt in einen Fond, mit dem Aufräumaktionen an den Stränden in Chonburi, Thailand angeregt und finanziert werden. Um ihre Rolle in der Plastikwirtschaft vollkommen transparent zu machen, veröffentlicht Starboard den Programm-Bericht auf seiner Webseite und ermöglicht eine Live-Verfolgung des Fortschritts in einer sich ständig aktualisierenden Übersichtsgraphik.

Das POP Team mit nun um die 20 Mitgliedern hat es möglich gemacht, für jedes verkaufte Board 1,4 kg Plastikmüll aus den Meeren zu bergen. Dies ist eine immense Summe und der Weg zum Ziel war nicht leicht, doch der beständige Einsatz hat sich gelohnt. Insbesondere das Bewusstsein der Menschen wird durch das Programm geschärft.

Was passiert mit dem Plastik
Nach dem Sammeln an einem der vermüllten Strände sortiert das Team den Plastikmüll in die verschiedenen Kategorien: recycelbare und unbrauchbare Plastiksorten. Flipflops und Feuerzeuge werden beispielsweise für Kunstwerke aufbewahrt. Flaschendeckel und Strohhalme können mithilfe der Precious Plastic Maschine zu neuen Kleinteilen wie SUP-Zubehör upgecycelt werden.

 Die Politik ist gefragt
Obwohl es eine tolle Leistung ist, das POP Ziel erreicht zu haben, zeigt es leider auch wie viel Müll jeden Tag an den Stränden angespült wird. Rasmussen: „Wir müssen weiter aufsammeln und gleichzeitig unseren Plastikkonsum drastisch reduzieren, damit sich unsere Meere erholen können und die Gesundheit zukünftiger Generationen geschützt wird.“ Starboard ist auch ein langfristiger Partner von Trash Hero und Parley for the Oceans, mit denen sie gemeinsam Bewusstseinskampagnen durchführen. Kooperationen wie diese sind sehr wichtig, aber Svein Rasmussen ist überzeugt, dass Regierungen und CEOs an erster Stelle agieren müssen, um die "unkontrollierte" Produktion von Einwegplastik zu stoppen, die zur Zerstörung der Ozeane führt:

"Wir wollen ein klares Zeichen des Bewusstseins von Regierungen und Unternehmen sehen. Plastikstrohhalme, Becher und Tüten sollten nicht mehr angeboten werden, genau wie es auf Bali schon der Fall ist. Jeder zweite Atemzug den wir nehmen kommt aus dem Ozean. Wenn wir den rasanten und unwiderrufbaren Schaden aufhalten, steigt unsere Chance, das Leben auf dieser Erde weiter genießen zu können."

 star-board-sup.de
blue.star-board.com/plastic-disclosure-project/

Mehr Weniger

Über uns

Firmenporträt

Starboard wurde 1993 vom norwegischen Windsurf Weltmeister Svein Rasmussen gegründet und gehört zu den weltweit führenden Marken im Bereich SUP, Windsurfen, Kiteboarden und Surfboard Design. Nahezu jede Konstruktionsweltmeisterschaft der PWA gewinnt Starboard mit seinen Boards. Auch beim SUPracer Brand Ranking musste Starboard die Spitzenposition noch nie abgeben. Starboard Gründer Rasmussen: „Wir haben den unbedingten Willen immer neue Maßstäbe zu setzen. Im Windsurfen und SUP an der Spitze der Konstrukteurs Wertungen zu stehen ist unglaublich“. Starboard Teamfahrer und mehrfache Weltmeister arbeiten an den Shapes mit, darunter Connor Baxter, Michael Booth, die Hasulyo Brüder, Fiona Wylde und Sonni Hönscheid. Starboard arbeitet CO2-neutral, gehört u.a. der Initiative PARLEY an und verwendet so viele recycelte Materialien wie möglich.

Mehr Weniger

Unternehmensdaten

Gründungsjahr

1993

Geschäftsfelder

Surfen / Windsurfen / Kitesurfen / Parasailing / Stand-Up Paddling